Mobile World Congress

27. Februar 2018 11:49; Akt: 27.02.2018 11:48 Print

Nokia bringt das Bananen-​​Handy zurück

Eine Ikone der 90er-Jahre feiert ihr Comeback. In Barcelona hat Nokia mit der Neuauflage des Nokia 8110 für Furore gesorgt. Daneben gibt es neue Smartphones.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema

Das Nokia 8110 kam vor über 20 Jahren erstmals heraus und genießt unter den Fans der Marke Kultstatus. Unter anderem wurde das Modell von Keanu Reeves alias Neo im Film «The Matrix» verwendet. Nun feiert das kultige Telefon, das wegen seiner Form auch Bananen-Handy genannt wird, ein Comeback. Wie beim Original können beim 8110 4G genannten Handy Anrufe entgegengenommen werden, indem man es aufschiebt.

Das Retro-Handy ist in Schwarz und in Gelb erhältlich und wird mit einem abgespeckten Betriebssystem erscheinen. Nokia-Hersteller HMD Global arbeitet zudem mit Google und Facebook zusammen, um spezielle Apps für das Gerät zu entwickeln. Die Neuauflage soll ab Mai zu einem Preis von 79 Euro erhältlich sein.

Weitere Produkte angekündigt

Die Vorstellung des Retro-Modells im Rahmen des Mobile World Congress in Barcelona mag erstaunen. Denn gerade in Luxemburg sind solch einfache Handys kaum mehr zu sehen. Im letzten Jahr lag der weltweite Markt für solche Mobiltelefone allerdings bei fast einer halben Milliarde Stück.

Hierzulande soll das 8110 vor allem als Zweithandy genutzt werden. Zudem hofft der Hersteller darauf, dass sich einige Kunden wegen des kultigen Designs für das Modell entscheiden werden. Denn rein von der Leistung her gibt es günstigere Modelle von Konkurrenten.

Einstieg in den Luxus-Markt

Neben dem Retro-Handy wurden auch neue Smartphones gezeigt. Das neue Topmodell heißt Nokia 8 Sirocco und soll durch seine hochwertige Hardware überzeugen. Im Innern arbeitet ein Snapdragon-845-Prozessor, zudem verfügt das Modell über 128 Gigabyte internen Speicher und 6 Gigabyte RAM.

Das Nokia-Spitzenmodell kann kabellos geladen werden und verfügt über eine Doppel-Kamera mit Zeiss-Objektiven. Als Software kommt das pure Android One zum Einsatz. Allerdings hat dies seinen Preis. Das Sirocco wird ab April für 749 Euro verkauft werden.

Zudem wurden das Einsteiger-Modell Nokia 1, ein Nokia 7 Plus sowie ein neues Nokia 6 vorgestellt. Die Smartphones werden im April in den Handel kommen.

(L'essentiel/swe)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.