Anleitung

16. August 2019 21:30; Akt: 16.08.2019 21:32 Print

Airpods putzen, ohne sie kaputtzumachen

Die kabellosen Apple-Kopfhörer stehen bei vielen iPhone-Nutzern täglich im Einsatz. Um sie möglichst lange verwenden zu können, sollte man sie ab und zu reinigen.

Die Anleitung, wie Sie Ihre Airpods am besten reinigen. (Video: 20M)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Seit Apple den ersten iPod auf den Markt gebracht hat, sind die mitgelieferten Kopfhörer in Weiß gehalten. Dies war auch bei den iPhone-Kopfhörern nicht anders und wurde bei den kabellosen Airpods beibehalten. Was schick aussieht, hat jedoch auch einen Nachteil, denn die Ohrhörer werden relativ schnell dreckig.

Vor allem die kleinen Ritze im Gehäuse, die filigranen Metallgitter oder die Öffnung für das Ladekabel setzen schnell Staub und Schmutz an. Zudem kann sich mit der Zeit unappetitliches Ohrenschmalz ablagern.

Im obigen Video sehen Sie, wie man Airpods am besten putzt und sie sauber und hygienisch hält, ohne das wertvolle Gadget zu beschädigen. Alles, was es dafür braucht, sind ein Mikrofaser-Tuch, saubere Wattestäbchen, ein weicher Pinsel und etwas reiner Alkohol.

(L'essentiel/swe)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.