Neues Amazon-Gadget

12. August 2021 13:59; Akt: 12.08.2021 13:59 Print

«Alexa, wasche meine Hände!»

Das neuste Mitglied der Amazon-Alexa Familie kostet 47 Euro. Dabei handelt es sich um einen «smarten» Seifenspender, der etwa Witze erzählen kann.

storybild

Mit diesem Seifenspender soll das Händewaschen noch einfacher und effizienter werden. (Bild: Amazon)

Zum Thema
Fehler gesehen?

355 Milliliter Seife passen in das neueste Smart-Home-Gerät von Amazon. Aber braucht man das wirklich? Die ersten 16 Bewertungen klingen jedenfalls durchaus positiv, im Schnitt werden 4,5 Sterne erreicht. Und das trotz des recht üppigen Preises von rund 47 Euro.

Es geht um einen Seifenspender, dessen Akku immerhin rund drei Monate lang halten soll. Die Idee dahinter ist, richtiges Händewaschen einfach und unterhaltsam zu gestalten.

Je weiter weg man seine Hand von der Ausgabeöffnung hält, desto mehr Seife wird ausgegeben. Ein LED-Timer an der Oberseite zählt die empfohlene Dauer von 20 Sekunden herunter. Währenddessen können auch mittels eines gepaarten Echo-Geräts Musik, Witze, ein Fun Fact, Nachrichten oder ähnliches ausgegeben werden.

Spielend Händewaschen

Eines der Hauptargumente dürfte für viele sein, dass Kindern das richtige Händewaschen dadurch leicht und spaßig gestaltet werden kann. Diesen Aspekt streicht auch eine der Bewertungen hervor. Zwar sei es anfangs schwierig, mit der Distanzabhängigen Seifenausgabe zurecht zu kommen, nach etwas Übung sei der doch recht hohe Preis aber ohne weiteres zu rechtfertigen.

Als einziger Kritikpunkt wird festgehalten, dass das Gerät immer noch via Mikro-USB aufgeladen wird und nicht mit dem neueren Standard USB-C. Auch dürfte es bei einigen Geräten zur fehlerhaften Ausgabe der Seifenlotion gekommen sein.

Um acht bis 13 Euro gibt es im Bundle 700 bis 976 Milliliter Seife dazu. Bisher ist das Produkt aber nur in die Vereinigten Staaten lieferbar. Wann und ob es auch auf den europäischen Markt kommt, ist noch unklar.

(L'essentiel/leo)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Valchen am 13.08.2021 09:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    “Alexa, bléiww Mäer aus dem Haus”! “Jo, Valchen, wäerd Ech”! ;-))

  • Philippe Coos am 13.08.2021 07:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    juhu mir verblöden...

  • kaa am 12.08.2021 16:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    An Alexa enregistréiert fläisseg. Just de Mensch 2020/21 usw behält (d‘gewollten) Illusioun hien/sie wär nach Meeschter iwwert säin/hiert klengt Liewen. Gates & co gin ugegraff fir hir Vaccins, mee hei kräht keen Hunn no den Strickenzieher. Schon Respekt vurun der Leeschtung :-((

Die neusten Leser-Kommentare

  • Valchen am 13.08.2021 09:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    “Alexa, bléiww Mäer aus dem Haus”! “Jo, Valchen, wäerd Ech”! ;-))

  • Philippe Coos am 13.08.2021 07:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    juhu mir verblöden...

  • Mit ist alles scheissegal am 12.08.2021 17:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Darauf hat die ganze Welt gewartet

  • kaa am 12.08.2021 16:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    An Alexa enregistréiert fläisseg. Just de Mensch 2020/21 usw behält (d‘gewollten) Illusioun hien/sie wär nach Meeschter iwwert säin/hiert klengt Liewen. Gates & co gin ugegraff fir hir Vaccins, mee hei kräht keen Hunn no den Strickenzieher. Schon Respekt vurun der Leeschtung :-((