Oppo

30. Juni 2019 15:56; Akt: 30.06.2019 15:58 Print

China-​​Handy versteckt Selfie-​​Cam unter Display

Oppo hat einen Weg gefunden, die Frontkamera beim Handy unsichtbar zu machen. Die Technik scheint aber noch nicht ganz ausgereift zu sein.

Im Clip sehen Sie, wie die Frontkamera versteckt wird. (Video: Oppo)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Für das iPhone hat Apple bereits vor zwei Jahren auf einen Kamerabalken gesetzt, Samsung nutzt bei seinen neueren Smartphones ein spezielles Display mit einem Loch. Die beiden und auch andere Handy-Hersteller suchen nach immer neuen Wegen, wie sie die Selfie-Kamera unterbringen können.

Das chinesische Unternehmen Oppo hat nun eine elegante Lösung gefunden und die Sensoren einfach unter den Bildschirm gepackt. Und um zu beweisen, dass es sich dabei nicht nur um ein Konzept handelt, hat der Elektronikkonzern diese Woche in Shanghai einen Prototyp gezeigt.

Nicht komplett unsichtbar

Nach Angaben von Oppo wird für das Display ein speziell gefertigtes transparentes Material verwendet. Durch eine neu gestaltete Anordnung der Pixel soll genug Licht zur versteckten Kamera gelangen. Zudem würden ein größerer Sensor und ein Objektiv mit tieferer Blende verwendet, so Oppo.

Die Stelle auf dem Bildschirm, unter der sich die Kamera befindet, soll laut dem Hersteller weiterhin auch als Touchscreen bedient werden können. Die Qualität der Bildwiedergabe werde dadurch nicht beeinträchtigt. Wie Fotos von Chinese.engadget.com zeigen, ist der Bereich bei einigen Lichtsituationen aber zu sehen.

Korrektur per Algorithmus

Ein weiteres Problem für Oppo ist die Tatsache, dass die Kamera Fotos nicht ganz ohne Beeinträchtigungen aufnehmen kann. So sind die Bilder, die durch das Display hindurch aufgenommen werden, teilweise getrübt oder haben einen Farbstich. Als Lösung hat das Unternehmen eine spezielle Korrektursoftware entwickelt, die diese Fehler herausrechnen soll.

Wie gut die so korrigierten Fotos wirklich herauskommen, wird sich noch zeigen müssen. Nach Angaben von Oppo soll bereits «in naher Zukunft» ein Handy auf den Markt kommen, bei welchem diese neuartige Selfie-Kamera eingebaut sein wird. Wann dies der Fall sein wird, ist derzeit noch nicht bekannt.

(L'essentiel/swe)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Julie am 01.07.2019 06:51 Report Diesen Beitrag melden

    Viel schöner als die X iPhones , Apple hingt immer mehr hinterher

  • and_schar am 02.07.2019 08:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bin aber mehr zufrieden mit iPhone

Die neusten Leser-Kommentare

  • and_schar am 02.07.2019 08:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bin aber mehr zufrieden mit iPhone

  • Julie am 01.07.2019 06:51 Report Diesen Beitrag melden

    Viel schöner als die X iPhones , Apple hingt immer mehr hinterher