Mate 10 Pro

18. Oktober 2017 19:18; Akt: 18.10.2017 19:18 Print

Das neue Huawei punktet gegen die Konkurrenz

Ein schneller Prozessor, lichtstarke Leica-Kameras und ein großer Akku: Das neuste Smartphone aus dem Hause Huawei überzeugt mit Top-Hardware.

Die ersten Eindrücke vom Huawei Mate 10 Pro. (Video: 20M)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Huawei, weltweit die Nummer 3 bei den Smartphones, hat am Montag sein neues Mate 10 enthüllt. Das High-End-Smartphone ist gelungen. Apple und Samsung müssen sich in Acht nehmen.

Bei den technischen Daten ist alles vom Feinsten: Ein 6 Zoll großes OLED-Display mit einer Auflösung von 2160 x 1080 Pixeln steckt in einem kompakten Gehäuse. Ein neues LTE-Modem sorgt für eine noch schnellere mobile Internetverbindung. Und gleich zum Start wird das Mate 10 Pro mit dem aktuellen Android Oreo ergänzt durch die Huawei-eigene Benutzeroberfläche EMUI 8.0 ausgeliefert.

Prozessor

Ein Pluspunkt ist auch der Prozessor. Huawei ist eines der wenigen Unternehmen, das eigene Smartphone-Chips herstellt. So kann die Architektur auf die eigenen Bedürfnisse optimiert werden. Der verbaute Kirin-970-Chip ist voll auf künstliche Intelligenz (KI) ausgelegt. Das ermöglicht neue Anwendungen, bei denen keine Daten an einen Server geschickt werden müssen.

So arbeiten Huawei und Microsoft beispielsweise an einem Übersetzer, der auch offline funktioniert, da der KI-Chip die entsprechenden Berechnungen direkt auf dem Handy macht. Vorteil: Im Ausland kommt man ohne teures Datenroaming aus, da der Übersetzer keine Internetverbindung braucht.

Kamera

Wie bei früheren Modellen setzt Huawei auf eine Dual-Kamera, die zusammen mit Leica entwickelt wurde. Mit einer Blende von 1,6 verfügt das Mate 10 Pro sogar über das lichtstärkste Objektiv, das je in einem Handy verbaut wurde. Beide Linsen verfügen über eine optische Bildstabilisierung mit 12 Megapixeln beim Farbsensor und 20 Megapixeln bei monochrom.

Neben einem ansprechenden Schwarz-Weiß-Modus gibt es nun auch eine Funktion, wie man sie von den Live-Fotos beim iPhone kennt. Statt nur ein Standbild werden gleich mehrere Bilder aufgenommen, die eine kleine Filmsequenz ergeben. Außerdem kann das Mate 10 Pro dank künstlicher Intelligenz Szenen automatisch erkennen und die Kameraeinstellungen darauf optimieren.

Akku

Damit dem leistungsfähigen Smartphone nicht gleich der Saft ausgeht, ist ein Akku mit 4000 mAh verbaut. Dieser soll fast zwei Tage lang durchhalten. Nach Herstellerangaben reicht eine volle Ladung, um sich 20 Stunden lang Videos anzusehen oder 30 Stunden zu telefonieren. Mit der Schnellladefunktion von Huawei, die erstmals auch vom deutschen TÜV geprüft wurde, kann die Batterie schnell und sicher geladen werden.

Das Huawei Mate 10 Pro mit 128 Gigabyte Speicher wird ab Ende November für 699 Euro in Luxemburg erhältlich sein. Angeboten werden die Farben Midnight Blue, Titanium Gray und Mocha Brown.

(L'essentiel/swe)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.