3, 2, 1 ...

21. Juli 2019 13:48; Akt: 21.07.2019 13:50 Print

Der iPhone-​​Knopf hat eine Geheimfunktion

Bei Smartphones von Apple gibt es fast keine physischen Tasten mehr. Die wenigen, die es gibt, haben jedoch mehr drauf, als man denkt.

Dafür ist die Geheimfunktion beim iPhone da. (Video erstellt mit Wibbitz)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Großer Bildschirm, Lightning-Anschluss, drei Knöpfe und ein Schalter: Seit bei neueren iPhones der Homebutton verschwunden ist, müssen sich Nutzer etwas umgewöhnen, da einige Funktionen nun auf eine andere Weise aktiviert werden.

Unter anderem musste der Einschaltknopf dazulernen. Und eine der neuen Funktionen, die wohl nur wenigen bekannt ist, kann einem in einem Notfall helfen, denn wenn man den Knopf gleich fünfmal schnell hintereinander drückt, geht eine Sirene los.

Schnell reagieren

Wird der Alarm nicht innerhalb drei Sekunden abgebrochen, setzt das iPhone einen Notruf ab. Dies soll es den Nutzern ermöglichen, schnell einen lokalen Rettungsdienst – wie beispielsweise die Sanität – zu erreichen.

Nicht immer ist der sogenannte Notruf SOS jedoch automatisch eingeschaltet. Überprüfen können Sie dies unter Einstellungen > Notruf SOS. Dort kann man auch seine eigenen Notfallkontakte definieren, an die im Notfall eine Textnachricht geschickt wird.

Weitere Funktion

Neben der beschriebenen Notruffunktion kann durch längeres Drücken auf die Einschalttaste auch der Apple-Sprachassistent Siri aktiviert werden.

(L'essentiel/swe)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.