Essgewohnheiten

26. März 2018 15:23; Akt: 26.03.2018 15:33 Print

Dieser Chip weiß, was und wie viel du gegessen hast

Mit diesem Chip könnten sich unsere Essgewohnheiten schon bald verändern. Ein Miniatur-Sensor soll erfassen, was wir gegessen haben.

storybild

Mithilfe eines Sensors sollen wir künftig besser überprüfen, was und wieviel wir gegessen haben. (Bild: Silklab, Tufts University)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Eine neue Erfindung könnte bald unsere Essgewohnheiten verändern. Forscher der Tufts University School of Engineering im US-Bundesstaat Massachusetts haben einen Miniatur-Sensor entwickelt, der erfasst, was und wie viel gegessen wird.

Mithilfe einer bioreaktiven Schicht misst der Sensor, wie viel Glukose, Salz und Alkohol aufgenommen wird. Der zwei mal zwei Millimeter kleine Sensor wird dazu auf einem Zahn angebracht. Über eine drahtlose Verbindung können die aufgenommenen Informationen an ein mobiles Gerät übermittelt werden.

(L'essentiel/20M)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Karl am 27.03.2018 09:57 Report Diesen Beitrag melden

    A vun do un ass et net méi wèit bis déi Donneeen dann un irgend een anneren gesend ginn, a mer an de Prisong kommen, wann mer bei der Tele eng Fläsch Béier ze vill drenken: Natierlech sarkastesch, awer, èierlech, a watrenger Zéit sinn mer. Secher kann dat och vill Guddes machen, awer mat Virsiicht ze genéissen, denken ech!!!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Karl am 27.03.2018 09:57 Report Diesen Beitrag melden

    A vun do un ass et net méi wèit bis déi Donneeen dann un irgend een anneren gesend ginn, a mer an de Prisong kommen, wann mer bei der Tele eng Fläsch Béier ze vill drenken: Natierlech sarkastesch, awer, èierlech, a watrenger Zéit sinn mer. Secher kann dat och vill Guddes machen, awer mat Virsiicht ze genéissen, denken ech!!!

    • Packito am 03.08.2018 15:03 Report Diesen Beitrag melden

      Vir een den zevill Kilo op de Repper huet an eppes well änneren oder dei dei genee wessen wellen wat se gefrupst an gedronk hun fannen ech dat do gudd, vir all dei aner nee merci muss net sin sin schon genug Daten vun mir iergendwou net och dat doten.

    einklappen einklappen