Truth Social

21. Oktober 2021 07:57; Akt: 21.10.2021 12:17 Print

Donald Trump will eigenes soziales Netzwerk starten

Der ehemalige US-Präsident Donald Trump hat den bevorstehenden Start von Truth Social angekündigt, einem neuen sozialen Netzwerk, das «der Tyrannei von Big Tech die Stirn bieten» soll.

storybild

Wie Donald Trump bekannt gab, will er sein eigenes soziales Netzwerk gründen. (Archivbild) (Bild: AFP)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die App Truth Social wird im November 2021 als Beta-Version für geladene Gäste an den Start gehen, dies berichten verschiedene US-Medien. Eine landesweite Einführung wird für das erste Quartal 2022 erwartet, heißt es in einer Presseerklärung zur App.

Die Trump Media and Technology Group und die Digital World Acquisition Group, die bereits an der Nasdaq notiert ist, haben sich zu einem neuen Unternehmen zusammengeschlossen, dessen Vorsitz der ehemalige Präsident innehat, berichtet Abc News. Zum jetzigen Zeitpunkt sei aber unklar, wer die neue Operation des ehemaligen Präsidenten finanziert oder wie sie genau aussehen wird, sobald sie anläuft.

Trump vergleicht sich und seine Social-Media-Präsenz mit deren der Taliban

«Ich habe Truth Social gegründet, um der Tyrannei von Big Tech die Stirn zu bieten», so Trump in der Erklärung. «Wir leben in einer Welt, in der die Taliban eine riesige Präsenz auf Twitter haben, aber der amerikanische Lieblingspräsident zum Schweigen gebracht wurde», so Trump in einer Presseerklärung.

Er habe deshalb das Unternehmen Trump Media & Technology Group (TMTG) gegründet. Neben dem Online-Netzwerk soll TMTG auch einen Videodienst an den Start bringen, der sich auf politisch nicht korrekte Unterhaltungsformate konzentrieren werde.

Trump war während seiner Amtszeit in den Online-Netzwerken höchst aktiv, insbesondere auf Twitter. Kritiker werfen ihm vor, mit seinen Äußerungen die Erstürmung des Capitols während der förmlichen Bestätigung des Wahlsiegs von Trumps Herausforderer bei der Präsidentschaftswahl, Joe Biden, am 6. Januar provoziert zu haben. Die wichtigsten Online-Netzwerke blockierten daraufhin seine Profile.

(L'essentiel/Samina Stämpfli/AFP)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • J²M³B⁸ am 21.10.2021 09:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Der Name der Plattform steht schon ' FakeBook' the truest fake lies ever ever; make fake great again

    einklappen einklappen
  • Sehr gute Idee am 21.10.2021 08:22 Report Diesen Beitrag melden

    denn es gibt nichts bessers, als nicht von anderen abhängig u. auf deren Gutmütigkeit angewiesen zu sein!

  • Stabile Genius am 21.10.2021 11:15 Report Diesen Beitrag melden

    Hmmm... Hatte er nicht schon ein Versuch gestartet? Ach ja! Der Erfolg war so Gross... LOL!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Stabile Genius am 21.10.2021 11:15 Report Diesen Beitrag melden

    Hmmm... Hatte er nicht schon ein Versuch gestartet? Ach ja! Der Erfolg war so Gross... LOL!

  • J²M³B⁸ am 21.10.2021 09:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Der Name der Plattform steht schon ' FakeBook' the truest fake lies ever ever; make fake great again

    • marc am 21.10.2021 15:45 Report Diesen Beitrag melden

      Haha dei gefellt mer, top ;)

    einklappen einklappen
  • Sehr gute Idee am 21.10.2021 08:22 Report Diesen Beitrag melden

    denn es gibt nichts bessers, als nicht von anderen abhängig u. auf deren Gutmütigkeit angewiesen zu sein!