Leaks

16. August 2020 18:49; Akt: 16.08.2020 18:49 Print

Gibt es bald Comics in «Fortnite»?

Schon seit längerem gibt es in «Fortnite» Crossovers mit DC und Marvel. Neueste Hinweise deuten darauf hin, dass es im Game selbst bald einen Comic geben könnte.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Seit in Season vier von «Fortnite» Marvels Thanos ein eigener Spielmodus gewidmet wurde, gab es immer mehr Zusammenarbeiten von Epic Games mit dem amerikanischen Studio. Im Jahr 2019 kam es bereits zu ersten Crossovers mit DC. Seither wurden zahlreiche Superhelden-Skins wie Batman oder Captain America im Ingame-Shop angeboten. Mittlerweile kursieren Gerüchte über einen Thor-Skin, welcher angeblich ins Spiel kommt, doch wirklich interessant wird es mit einem Leak, der durch «Hypex» auf Twitter veröffentlicht wurde.

Laut dieser Quelle soll es demnächst einen Comic-Reader im Spiel geben. Bis jetzt wurde schon ein so beschrifteter Ordner in den Spieldateien gefunden. Die Fans freuen sich sehr auf die neue Funktion, selbst wenn noch nicht klar ist, was für Comics damit überhaupt zu lesen sind. So vermutet ein User auf Reddit, dass im Reader die «Fortnite»-Geschichte erzählt werde.

«Es würden nach jedem Event weitere Seiten freigeschaltet werden», spekuliert er. Ein anderer Fan hat die Theorie, dass die Geschichte von «The Seven» erzählt werde. Die Sieben sind eine interdimensionale Gruppe von Charakteren im «Fortnite»-Universum, von denen jedoch erst drei bekannt sind. Die Geschichte dazu interessiert Fans sehr, auch wenn es dazu nicht viele Informationen gibt.

Der Comic-Reader sei schon im Spiel verfügbar, mit einem Trick

Auch Konsolenspieler haben einen Glitch entdeckt: Zwar kann man, wenn man seinen «Fortnite»-Account auf der Xbox wechselt, im Battle-Pass-Menu bereits ein Heft auf einem Fass sehen, mit dem man interagieren kann. Es öffnet sich zwar ein Fenster, doch der Comic wird nicht geladen, da dieser vermutlich gar noch nicht im Spiel ist.

Also heißt es abwarten, bis das Thema von Epic Games bekannt gegeben wird, oder ein Leaker mehr Informationen herausfindet.

(L'essentiel/Joshua Cruiser )

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.