Für iOS

07. November 2016 21:36; Akt: 07.11.2016 21:41 Print

GIFs funktionieren ab sofort auch auf Whatsapp

Whatsapp-Nutzer brauchen nicht mehr neidisch auf iMessage zu schauen. Nun kann der beliebteste Messenger auch animierte Bilder senden und empfangen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema

Darauf haben viele iPhone-Besitzer gewartet: Mit der neusten Version, die zurzeit ausgeliefert wird, beginnt auch bei Whatsapp die GIF-Ära. Der Schritt war überfällig, spätestens seit Apples eigener Dienst iMessage mit der Auslieferung von iOS 10 GIF-tauglich wurde.

Wer auf seinem iPhone bereits GIFs gespeichert hat, kann sie wie gewohnt aus der Mediathek einfügen und zusätzlich mit Text und Emojis ergänzen. Das Bearbeitungsmenü erscheint nach dem Auswählen automatisch. Auch Videos unter 6 Sekunden Dauer können neu statt als Video auch als GIF verschickt werden.

Laut der Übersicht der neuen Funktionen von Version 2.16.15 sollen sich auch Live-Fotos in GIFs umwandeln lassen, was bei einem Test allerdings noch nicht geklappt hat.

GIFs aus dem Netz

GIFs kann man auch im Netz suchen und einfügen. Wer für iMessage bereits eine GIF-App heruntergeladen hat, kann auch in Whatsapp darauf zugreifen.

Dafür muss das Plus-Zeichen neben dem Eingabefeld gedrückt und der Eintrag «Foto und Video Mediathek» ausgewählt werden. In der nun angezeigten Mediathek sieht man neu zuunterst eine Lupe mit dem Wort GIF. Dahinter verstecken sich die GIFs. Dieses Feature scheint nicht bei allen Nutzern zu gehen, wie eine kleine Umfrage in der Redaktion ergeben hat. So erscheint bei einzelnen Nutzern statt der GIF-Lupe der Text «Aus anderer App auswählen».

Wer noch keine GIF-App installiert hat, muss dies zuerst nachholen. Im App-Store stehen diverse zur Auswahl, die verbreitetste ist Giphy. Daraus können GIFs in die Zwischenablage kopiert werden und in Whatsapp-Nachrichten eingesetzt werden. Oder von App zu App an Whatsapp weitergeleitet werden (dazu das Quadrat mit dem Pfeil nach oben anklicken).

Beta-Version für Android

Für Android-User dürften die neuen Funktionen von Whatsapp in Kürze ausgeliefert werden. In der aktuellen Beta-Testversion von Whatsapp, die jeder Nutzer mit Android-Smartphone auf eigenes Risiko von der offiziellen Website herunterladen kann, ist sie bereits enthalten.

Whatsapp bringt die GIF-Funktionalität im Vergleich mit anderen Messengern relativ spät. Facebook unterstützt GIFs seit Mai 2015, Twitter seit Februar 2016. iMessage ist seit dem Update auf iOS 10 GIF-tauglich.

(L'essentiel/jcg)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 72 Stunden, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.