Raserherzen rasen

16. Mai 2013 19:19; Akt: 16.05.2013 19:27 Print

«Gran Turismo 6» steht in der Startbox

Endlich haben «Gran Turismo»-Fans wieder gut lachen: Zum 15-jährigen Jubiläum hat Sony die sechste Ausgabe der Rennserie angekündigt. Erscheinen soll das Spiel noch vor Oktober.

Rasen mit Stil: So soll die neue Rennsimulation «Gran Turismo 6» aussehen.

Eigentlich war es von Beginn weg klar: Wenn ein Unternehmen wie Sony die nächste Spielkonsole auf dem Markt bringt, dann nicht ohne ein paar Trümpfe im Ärmel zu haben. Im Fall der Playstation dürfte einer davon «Gran Turismo 6» sein - von der «GT»-Reihe wurden weltweit insgesamt 70 Millionen Games verkauft.

Anlässlich eines Events, der zum 15-jährigen Bestehen der Reihe stattfand, hat der «GT»-Erfinder Kazunori Yamauchi die sechste Ausgabe des Refenz-Rennspiels angekündigt – zwar vorerst nur für die Playstation 3. Das Game nicht auch für die nächste Generation zu veröffentlichen, wäre indessen ein fataler Fehler.

Mehr vom Guten

PS3 hin, PS4 her: Auf «Gran Turismo»-Simulanten sollen laut Medienmitteilung eine Reihe neuer Goodies warten. So werde der Fuhrpark massiv ausgebaut. In der neusten Version warten rund 1200 Wagen darauf, gefahren zu werden. Online sollen laufend neue Vehikel hinzukommen. In der neusten Version sollen alle bereits aus «Gran Turismo 5» bekannten Strecken und Wagen vorhanden sein.

Für jeden Wagen gebe es passende aerodynamische Teile und Reifen. Um die physikalischen Fahreigenschaften der Wagen möglichst realitätsnah abzubilden, habe der Entwickler Polyphony Digital mit Herstellern wie dem Reifenhersteller Yokohama Rubber und den Federungsspezialisten KW Automotive zusammengearbeitet. «Gran Turismo 6» enthalte eine neue Physik-Engine.

Noch weiter fahren

Auch der virtuelle Asphalt sei erweitert worden: Die Boliden können über 19 neue Rennstrecken gejagt werden, insgesamt warten 33 Pisten mit 71 Layouts auf die virtuellen Rennpiloten. Auch hier sollen online Ergänzungen zur Verfügung gestellt werden. Außerdem soll das Rennspiel mit Smartphones, Tablets und PCs kompatible sein und erweiterte Social- und Community-Funktionen aufweisen. So können Spieler ihre eigenen Online-Rennevents veranstalten.

Angekündigt ist «Gran Turismo 6» für das dritte Quartal. Rennbegeisterte, die sich für die reale Rennschule GT Academy einschreiben wollen, können das Konsolenspiel jedoch bereits im Juli als Demoversion anspielen; sie wird dazu dienen, die fahrtechnischen Fähigkeiten der Anwärter zu testen. Erwähnt werden auch weitere Events, welche die Grenzen zwischen virtueller Welt und Realität aufheben sollen.

(L'essentiel Online/jag)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.