Erste Hinweise

18. Oktober 2021 07:56; Akt: 18.10.2021 07:57 Print

Kommt das Spiel «Fortnite» bald in die Kinos?

Epic Games hat eine neue Abteilung gegründet, welche für mehr Entertainment sorgen soll. Fans hoffen, dass es bald zum «Fortnite»-Film kommt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Epic Games hat eine neue Entertainmentabteilung gegründet. Dabei wird ein «Fortnite»-Film in Betracht gezogen. Hintergrund soll dabei sein, dass sie weiter auf die iPhones und Android-Handys expandieren wollen. Ein solcher Schritt würde die Marke Epic Games weiter stärken und würde sich finanziell voraussichtlich lohnen. Berichten zufolge stehen «Fortnite»-Filme in Diskussion und werden wohl bald produziert.

Ein Trio von Top-Mitarbeitern von Lucasfilm stieß dieses Jahr zu Epic Games und soll dieses Projekt mit seiner Erfahrung zum Erfolg bringen. Darunter ist auch Jason McGatlin, welcher mitwirkender Produzent bei den letzten «Star Wars»-Filmen war. Nun ist er der Leiter der neuen Entertainmentabteilung bei Epic Games.

Mögliche Settings

«Fortnite» hatte schon viele Partnerschaften, wobei auch schon Figuren aus diversen Filmen mitgespielt haben. Auch die bisherigen Seasons stehen in Zusammenhang und wurden mit aufwendigen Trailern und Live-Events präsentiert. Es ist also gut möglich, dass wir unsere Lieblingscharaktere in einem «Fortnite»-Film zu sehen bekommen. Wir dürfen also gespannt sein, was Epic Games uns noch alles zeigen wird.

(L'essentiel/nicik_01)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.