Simpler Spass

30. Mai 2017 10:16; Akt: 30.05.2017 11:21 Print

Mit Atari zurück in die Game-​​Steinzeit

Früher war alles besser? Wer Sehnsucht nach dem simplen Spielspaß seiner Jugend hat, kommt mit einer neuen Retro-Compilation auf seine Kosten.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema

«Pong», «Asteroids» und «Human Canonball»: So manch ein Gamer-Herz schlägt schon bei der Erwähnung dieser Titel höher. Stundenlang sass man früher in den Spielhallen oder zu Hause vor dem Atari 2600 und spielte die Pixel-Klassiker. Multiplayer-Modus? Patches? E-Sport? Damals noch Science-Fiction. Dafür dominierte ein naiver Spaß, den sich so manch ein Gamer heute zurückwünscht. Zumindest für ein paar Stunden.

Abhilfe schaffen die «Atari Flashback Classics», die seit kurzem als Volume 1 und 2 erschienen sind. Nicht weniger als 100 Retro-Klassiker können mit der Compilation von Publisher PQuebe nun auf der PS4 und der Xbox One gespielt werden. Alle als HD-Remaster, versteht sich.

Kultige Grafik

Dass die Überarbeitung dabei nicht der Hauptgrund für den Kauf sein wird, ist klar. Denn die Games aus den 70er und 80er Jahren sind alles andere als eine Augenweide. Die simple Grafik und das holprige Gameplay wird «Battlefield»-verwöhnten Spielern wie ein schlechter Scherz vorkommen. Doch genau das macht den Reiz aus: Der Bildschirm ist nicht überladen mit Visuals, die Sinne werden nicht zugedröhnt mit Effekten aller Art.

Den Nerv der Zeit treffen die Steinzeit-Games dennoch. Bereits erhältlich sind die «Atari Flashback»-Konsolen im kultigen Uralt-Design, mit vorinstallierten Games, die sich wie anno dazumal zocken lassen. Mit dem Erscheinen der «Flashback Classic»-Compilations können nun auch Gamer ohne Retro-Konsole eine Zeitreise in die Arcade-Ära machen.

Viel Game für wenig Geld

Lumpen lassen hat man sich bei der Zusammenstellung jedenfalls nicht. Die beiden relativ günstigen Sampler vereinen je 50 der beliebtesten Titel der Atari-Ära. Darunter unvergessene Klassiker wie «Centipede», «Combat», «Miniature Golf», «Pong (Arcade)», «Quadrun», «Major Havoc», «Asteroid Deluxe», «Redbaron» oder «Superbreakout». Die gesamte Liste gibt es hier.

Bei Atari zeigt man sich stolz: «Obwohl die Spiele vor uber 45 Jahren erschienen sind, gibt es dennoch immer wieder etwas Neues zu entdecken. Ich bin sicher, dass Spieler aller Altersklassen Freude haben werden», lässt sich CEO Frédéric Chesnais zitieren.

Komplett ohne Moderne gehts übrigens auch bei den neu aufgelegten Retro-Hits nicht: Neben klassischen Artworks und neuen Ingame-Features kann man auch im Online-Modus in weltweiten Ranglisten nach Highscores jagen und Achievements sammeln.

(L'essentiel/rtl)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.