Nackte Solidarität

13. März 2020 09:46; Akt: 13.03.2020 11:48 Print

Pornhub schenkt Italienern jetzt Premium-​​Accounts

Ganz Italien ist aktuell eine «rote Zone». Quasi alle Bewohner sind Quarantäne. Einige Unternehmen wollen den Italienern die Zeit in Quarantäne angenehmer gestalten.

storybild

Die etwas andere Video-Plattform Pornhub will den Menschen in Quarantäne die Zeit vertreiben.

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Forza Italia», ist zu lesen, wenn man in Italien auf die Pornoseite «Pornhub» geht. Dabei handelt es sich um eine Solidaritäts-Geste des Unternehmens. Denn alle Italiener, die sich die Zeit zu Hause ein wenig vertreiben möchten, dürfen das Premium-Angebot der Seite nutzen. Dadurch sollen sich die Menschen weniger einsam fühlen, so die etwas andere Video-Plattform.

In Deutschland hat sich auch der Pay-TV-Sender «Sky» etwas überlegt. Dadurch, dass immer mehr Bundesliga-Spiele zu Geisterspielen werden, hat man beschlossen die erste und zweite Liga bis zum Ende der Saison in einer Konferenz zu zeigen. Und zwar kostenlos für alle.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.