Neue Smartspeaker

29. September 2020 15:24; Akt: 29.09.2020 15:24 Print

So sehen die neuen Echos von Amazon aus

Amazon überrascht bei der Vorstellung der neuen Echo-Smartspeaker. Die Lautsprecher zeigen sich nun rund und mit recycelten Materialien.

storybild

Dern neue Amazon Echo zeigt sich mit einem runden Design. (Bild: Amazon)

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Innen wie außen komplett neu», sagt Amazon zu seiner neuen Echo-Familie. Die besteht aus gleich vier Geräten: Dem Lautsprecher Echo (97,47 Euro), dem kleineren Echo Dot (58,48 Euro), dem Echo Dot mit einer Uhrzeit-Anzeige (68,22 Euro) und dem Echo Show 10 samt Bildschirm (243,69 Euro). Der Preis der Echos blieb gegenüber den Vorgängern gleich. Echo, Echo Dot und Echo Dot mit Uhr zeigen sich nun beinahe kugelrund und mit Stoffoberfläche. Der LED-Leuchtring wanderte an die Basis des Geräts.

Im Inneren des Echo arbeitet laut Amazon ein «76-Millimeter-Woofer, ein zweifach abstrahlender Hochtöners und Dolby-Verarbeitung, die einen Stereo-Klang mit klaren Höhen, dynamischen Mitten und tiefen Bässen liefert». Der neue Echo soll auch die akustischen Gegebenheiten des Raumes erkennen und eine Feinabstimmung des Klangs vornehmen. Integriert ist im Modell nun auch ein Smart-Home-Hub mit Unterstützung für ZigBee und Bluetooth Low Energy.

Auch der Echo Dot ist rund geraten und verfügt über die Stoffoberfläche des großen Bruders. Amazon gibt an, dass sowohl alle neuen Echos aus recyceltem Plastik, Aluminium und Textilien bestehen, als auch die Verpackung aus Holzfaserwerkstoffen umweltgerecht hergestellt wurde. Der Echo Dot verfügt über einen 41-Millimeter-Lautsprecher, ebenso der neue Echo Dot mit Uhr. Er hat zusätzlich ein LED-Display für Uhrzeit, Temperatur, Timer und Alarme. 

Der neue Echo Show kommt mit einem adaptiven 10-Zoll-HD-Display, das sich danach richtet, woher der Nutzer das Alexa-Aktivierungswort sagt. Der bürstenlose Motor soll völlig geräuschlos sein, wenn sich das Gerät dreht. Verbaut ist eine neue 13-Megapixel-Weitwinkelkamera mit automatischer Bildanpassung. Sie kann auch als Überwachungskamera verwendet werden. Über den Bildschirm lassen sich nun nicht nur Amazon Prime oder Nachrichten, sondern auch Netflix aufrufen.

(L'essentiel/rfi)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.