Angel auswerfen

14. September 2020 12:25; Akt: 14.09.2020 15:14 Print

So viele neue Fische gibt es jetzt in «Fortnite»

Seit das Fischen in «Fortnite» eingeführt wurde, diskutierten Spieler oft, wie nützlich das ist. Mittlerweile gibt es viele Gründe, weshalb es sich lohnt, angeln zu gehen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Mit Kapitel zwei in der «Fortnite»-Geschichte wurde die Mechanik des Fischens eingeführt. Mit einer Angelrute konnte man Fische fangen, die einem seine Gesundheit wiederherstellen oder Waffen finden. Mittlerweile gibt es in «Fortnite» deutlich mehr Auswahl an Fischen.

Tatsächlich gibt es nun 38 verschiedene Fische, die in acht Kategorien unterteilt werden. Sie geben dem Spieler beim Verzehr unterschiedliche Fähigkeiten und können jeweils in unterschiedlichen Größen gefangen werden. Zu den acht Hauptarten gehören:

• Zappler: gibt 25 Gesundheit zurück

• Kleiner Fisch: gibt 40 Gesundheit zurück

• Schildfisch: füllt Schilde um 50

• Schlürffisch: füllt Gesundheit oder Schilde um 50

• Qualle: gibt 20 Gesundheit an alle nahen Spieler

• Chilifisch: gibt 15 Gesundheit und lässt einen für eine Minute schneller gehen

• Sprungzappler: gibt 15 Gesundheit und verleiht einem den «low-gravity-effect»

• Infrarotzappler: gibt 15 Gesundheit und verleiht einem Infrarot-Sicht

Fisch-Wettkampf in «Fortnite»

Die verschiedenen Fische dieser Kategorien sind nicht alle überall verfügbar. So muss man etwa für einen «grünen Thermalfisch» im Wald angeln gehen oder für eine «lila Qualle» an den Strand. Manche Fische wie der «weiße Schlürffisch» schwimmen einem nur in der Nacht an den Haken. Manche Fische können auch nur mit der sogenannten «Pro-fishing-rod» gefangen werden. Diese spezielle Angelrute kann wie gewohnt in Fässern gefunden oder durch Verbessern einer normalen Angel an Werkbänken erschaffen werden.

Als im November 2019 mit dem «Fortnite: Angelgerangel» das erste Wett-Fischen eingeführt wurde, traf dies auf viel Begeisterung bei den Fans. Auch der zeitlich limitierte Modus mit Schwerpunkt auf das Fischen, der vor rund einem Monat ins Spiel gekommen ist, kam bei den Fans gut an: Jeder Spieler startet mit einer Pistole und einer Angelrute; wer bessere Waffen will, muss sich diese angeln. Ob es einen weiteren Wettkampf mit Belohnungen geben wird, ist noch nicht klar.

(L'essentiel/Joshua Cruiser)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.