Sprachassistent

02. November 2018 16:50; Akt: 02.11.2018 16:51 Print

Sonos verschiebt Integration von Google auf 2019

Der Lautsprecher-Anbieter Sonos braucht länger als geplant, um neben Amazons Alexa auch den sprechenden Google-Assistenten auf seine Geräte zu bringen.

storybild

Amazons Alexa gibt es schon in den Sonos-Lautsprechern, Anhänger des Google Assistant müssen sich noch ein wenig länger gedulden. (Bild: DPA/Robert Schlesinger)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die vor einem Jahr für 2018 angekündigte Integration des Google Assistant werde sich bis 2019 verzögern, erklärte Sonos in einem Blogeintrag. Man mache aber gemeinsam mit dem Internet-Konzern Fortschritte. Demnächst solle die Funktion zunächst in einigen hundert und dann in einigen tausend Haushalten in einer Beta-Phase getestet werden.

Sonos, ein Anbieter vernetzter Lautsprecher, will sich mit der Integration verschiedener Sprachassistenten von der Konkurrenz abheben. Alexa ist bereits seit vergangenem Jahr an Bord. Die Sonos-Aktie verlor nach der Ankündigung am Freitag zeitweise fast fünf Prozent.

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.