Nach Twitter-Streit

30. Juni 2020 18:26; Akt: 30.06.2020 18:27 Print

Streaming-​​Gigant Twitch sperrt Donald Trump

Der Twitch-Account von US-Präsident Donald Trump wurde gesperrt. Angeblich soll er gegen die Community-Richtlinien verstoßen haben.

storybild

Wegen rassistischer Verunglimpfungen wurde der Twitch-Account von US-Präsident Donald Trump gelöscht. (Bild: www.picturedesk.com)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Grund, warum der Live-Streaming-Dienst den offiziellen Account des US-Präsidenten blockiert hat, sollen rassistische Verunglimpfungen sein. So wurde auf dem Kanal kürzlich die Wiederholung einer Wahlkampfrede Trumps aus dem Jahr 2016 gezeigt, in der mexikanische Immigranten pauschal als «Vergewaltiger» diffamiert wurden.

Doch auch der aktuelle Wahlkampf wird als Begründung herangezogen: So habe Trump während einer Rede mehrfach das Wort «Hombre» benutzt - eine bekannte Bezeichnung für spanischsprechende Männer.

Der Twitter-Kanal «StreamerBans» berichtete zuerst von der Sperrung von Donald Trumps Account. Später schaltete sich auch Trumps Pressesprecher Tim Murtaugh hinzu und empfahl als Reaktion darauf die Nutzung der offiziellen Wahlkampf-App des US-Präsidenten. Schon in den vergangenen Wochen sind soziale Netzwerke wie Reddit gegen Trump-Inhalte vorgegangen. Auch Twitter versah mehrere Postings des Präsidenten mit Warnhinweisen.

(L'essentiel/dob)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Jerry am 01.07.2020 07:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Haben die sozalistiche/pseudo-demokratische Netzwerke Angst vor einer Wiederwahl?

Die neusten Leser-Kommentare

  • Jerry am 01.07.2020 07:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Haben die sozalistiche/pseudo-demokratische Netzwerke Angst vor einer Wiederwahl?