Nintendo ist zurück

27. November 2013 10:10; Akt: 27.11.2013 10:21 Print

Vergesst Nextgen -​​ Mario und Zelda sind hier

Während sich Sony und Microsoft mit ihren neuen Konsolen bekriegen, zeigt Nintendo mit den Games «Zelda: A Link Between Worlds» und «Super Mario 3D World», wo die Action spielt.

Das Wii-U-Spiel «Super Mario 3D World» bietet jede Menge Abwechslung und gute Gründe für den Kauf der Nintendo-Konsole. (Quelle: Youtube/Nintendo)

Zum Thema

Nintendo hat nicht das beste Jahr hinter sich. Der Launch der Wii-U-Konsole vor einem Jahr verlief nicht nach den Vorstellungen der Japaner. Im Oktober vermeldete der traditionsreiche Konsolen-Hersteller, dass weniger als 500'000 Wii-U-Geräte in den letzten sechs Monate verkauft wurden. Schuld daran ist laut Experten hauptsächlich das Fehlen guter Spiele. In der Vergangenheit hatte Nintendo ein neues Gerät meist in Kombination mit einem richtigen Knüller veröffentlicht, den alle haben mussten.

Den liefert Nintendo nun mit einem Jahr Verspätung nach - «Super Mario 3D World», dem ersten 3-D-Mario-Spiel auf der Wii U. Wie im «Super Mario Bros. 2» für den NES kann man entweder als Mario, Luigi, Toad oder Prinzessin Peach spielen. Anders als beim Klassiker können auch vier Spieler gleichzeitig antreten, was zwar den Spielspass, aber auch den Schwierigkeitsgrad erhöht. Denn was alleine schon schwierig ist, wird nicht unbedingt einfacher, wenn plötzlich vier Gestalten durchs Bild hopsen.

Unerreichte Ideenvielfalt

Anders als beim allerersten 3-D-Mario-Spiel auf dem Nintendo 64 schaut einem die Kamera nicht mehr direkt über die Schulter wie in einem Third-Person-Spiel à la «Tomb Raider». Eher spielt sich «Super Mario 3D World» wie ein klassischer 2-D-Plattformer, einfach in 3-D. Im weiteren Spielverlauf werden die Levels immer abgedrehter und abwechslungsreicher. Mal geht es ins Grüne, dann in die Wüse und später in den Schnee. Das Entwickler-Team, das schon mit den «Super Mario Galaxy»-Teilen brillierte, demonstriert eindrücklich, was für ein Ideenreichtum noch in ihm steckt.

Mario in neuem Kleid

Neu ist das Katzenkostüm. Damit erhält der Spieler die Fähigkeit, an Wänden hochzuklettern. Dadurch erschliessen sich ganz neue Wege in den Levels. «Super Mario 3D World» ist eine gelungene Neuauflage des beliebten Nintendo-Vorzeigespiels. Dank HD-Auflösung sieht Mario zudem schärfer aus als je zuvor und braucht sich auch hinter Xbox-One- oder PS4-Titeln nicht zu verstecken.

Zelda auf neuen, alten Pfaden

Rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft wird auch der portable 3DS mit neuen Top-Spielen ausgestattet. Nach der Veröffentlichung von «Pokémon X und Y» steht seit Kurzem «Zelda: A link Between Worlds» in den Läden. Das Spiel ist die Fortsetzung des SNES-Abenteuers «The Legend of Zelda: A Link to the Past». Spieler, die den Vorgänger kennen, fühlen sich in die Vergangenheit zurückversetzt: Der Wiedererkennungswert ist enorm. Dank 3-D-Grafik erstrahlt die Welt Hyrule in neuer Pracht. Außerdem dürfte das räumliche 3-D-Gefühl, das man auch ohne 3-D-Brille auf dem 3DS genießen kann, zum Besten gehören, was das Gerät je auf den Bildschirm gezaubert hat.

Jeder Level erfordert Umdenken

Neben einer wunderschönen Spielwelt überzeugen die zahlreichen Dungeons, die es zu erkunden gibt. Auch hier beweisen die japanischen Entwickler, dass auch nach der x-ten Fortsetzung die Luft noch lange nicht draussen ist. Kein Dungeon gleicht dem anderen und ständig warten neue Herausforderungen. Neu im Vergleich zum SNES-Vorgänger ist, dass sich Link, der Held des Spiels, wie ein 2-D-Porträt an die Wände schmiegen kann. So muss man die Levels durch ganz neue Auge betrachten.

Ein willkommenes Sakrileg ist, dass die ganzen Gegenstände, die sich Link in früheren Abenteuern jeweils mühselig aneignen musste, nun alle auf einen Schlag erworben werden können. Ein Händler, der es sich in Links Haus gemütlich gemacht hat, bietet praktisch von Anfang an Bogen, Bomben oder Bumerang an. Für ein paar Rubine kann man die Sachen auch mieten. Stirbt man aber, sind die Gegenstände weg.

Praktisch ist auch das neue Schnellreisesystem. Eine Hexe bietet sich freundlicherweise als Taxi an. Kurz mit der Glocke läuten und schon düst die Dame auf ihrem Besen an.

Big N kanns noch immer

Nintendo beweist ein weiteres Mal, was aus den altbekannten Marken noch alles rauszukitzeln ist. Auch wenn den Japanern vorgeworfen wird, immer und immer wieder die gleichen Spiele zu verwerten, überraschen sie doch regelmäßig mit brillanten Neuauflagen. Sowohl «Zelda: A Link Between Worlds» als auch «Super Mario 3D World» gehören zu den besten Spielen, die in diesem Jahr erschienen sind. Auch wenn die Nintendo-Hardware manchmal mit Absatzschwierigkeiten kämpft, Mario, Zelda und Co. werdens schon richten.

(Quelle: Youtube/GamesHQMedia)

(L'essentiel Online/pru )

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.