Happiger Preis

15. April 2019 10:20; Akt: 15.04.2019 10:25 Print

Xbox: Microsoft streicht Laufwerk

Bereits im Mai dürfte Microsoft mit der Xbox One S All Digital Edition erstmals eine laufwerklose Konsole auf den Markt bringen.

storybild

(Bild: Foto/Montage: Microsoft/"Heute")

Zum Thema
Fehler gesehen?

Es tut sich wieder etwas in Sachen Konsolen: Laut Winfuture.de will Microsoft ab Mai eine Digital-Edition der Xbox One S für 229,99 Euro anbieten.

Der Preis ist angesichts des fehlenden Disk-Laufwerks und einer angeblich nur 1 TB großen Festplatte happig. Drei vorinstallierte Spiele («Minecraft», «Sea Of Thieves», «Forza Horizon 3») sollen dennoch Käufer anlocken. Zusätzliche Games gibt es als Download im Microsoft Store.

Nächste Generation

Als wahrscheinlich gilt zudem, dass Microsoft auf der US-Spielemesse E3 (11.–13. Juni) mehr zur nächsten Konsolen-Generation verrät. Gerüchte sprechen von einer Xbox mit Codenamen Anaconda als künftigem Pro-Modell (16 GB DDR6, zwölf Teraflops Grafikleistung, SSD) und einer schwächeren Einsteiger-Variante Xbox mit Codenamen Lockhart.

Ebenfalls mehr gibt es im Juni wohl zum Spiele-Streaming-Dienst Project xCloud. Das «Netflix für Games» soll noch dieses Jahr in die Testphase gehen.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.