Facebook

07. März 2019 09:48; Akt: 07.03.2019 09:48 Print

Zuckerberg verspricht mehr Datenschutz

Facebook-Chef Mark Zuckerberg hat Änderungen zu mehr Privatsphäre angekündigt. Zudem sollen Whatsapp, Instagram und Facebook näher zusammenrücken.

storybild

«Ich glaube, dass die Kommunikation sich in der Zukunft zunehmend auf vertrauliche, verschlüsselte Dienste verlagern wird»: Facebook-Chef Mark Zuckerberg. (Archivbild) (Bild: Marcio Jose Sanchez)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Facebook-Chef Mark Zuckerberg macht eine Kehrtwende: Nach der Kritik in den vergangenen Monaten will sich das Online-Netzwerk vermehrt um den Schutz der Privatsphäre der Nutzerinnen und Nutzer kümmern. «Ich glaube, dass die Kommunikation sich in der Zukunft zunehmend auf vertrauliche, verschlüsselte Dienste verlagern wird, in denen die Menschen sich darauf verlassen können, dass das, was sie einander mitteilen, sicher bleibt», schrieb Zuckerberg auf Facebook.

Nach dem Datenskandal um Cambridge Analytica hagelte es Kritik für den Umgang mit Nutzerdaten. «Viele Leute glauben nicht, dass Facebook eine auf Privatsphäre fokussierte Plattform aufbauen will», schrieb Zuckerberg weiter. Doch nun sei es Zeit zum Umdenken.

Der Facebook-Chef kündigte an, dass immer mehr Angebote des Konzerns eine Verschlüsselung bekommen, wie sie Whatsapp bereits hat.

Weiter kündigte Zuckerberg an, dass er die Apps Whatsapp und Instagram mit Facebook verbinden werde. «Wir wollen den Menschen überlassen, über welche App sie ihre Freunde erreichen wollen», so der Facebook-Chef.

(L'essentiel/chk)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Jerry am 08.03.2019 01:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Lifelog (DARPA) ends > FB beginns Lifelog team transfer to FB Lifelog = Clowns In America (CIA) Have a nice day LOL

  • and_schar am 08.03.2019 08:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Daat doten gleeft dach keen mei

  • Just do it am 07.03.2019 12:16 Report Diesen Beitrag melden

    Hat man das gleiche nicht erst vor ein paar Monaten gelesen? Und ein paar Monate davor? Und ein paar Monate davor? Und ein paar Monate davor? Do it - or shut up.

Die neusten Leser-Kommentare

  • and_schar am 08.03.2019 08:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Daat doten gleeft dach keen mei

  • Jerry am 08.03.2019 01:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Lifelog (DARPA) ends > FB beginns Lifelog team transfer to FB Lifelog = Clowns In America (CIA) Have a nice day LOL

  • Just do it am 07.03.2019 12:16 Report Diesen Beitrag melden

    Hat man das gleiche nicht erst vor ein paar Monaten gelesen? Und ein paar Monate davor? Und ein paar Monate davor? Und ein paar Monate davor? Do it - or shut up.