Konzerte

15. Januar 2014 08:59; Akt: 15.01.2014 11:29 Print

Die Babyshambles bleiben sich selbst treu

ESCH/BELVAL - Pete Doherty konnte am Dienstagabend mit seiner alten Formation in der Rockhal durchaus überzeugen. Die Babyshambles sind zurück!

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Im Gegensatz zu seinem letzten Solo-Konzert in Luxemburg, an dem Pete Doherty wohl aufgrund eines Formtiefs keinen besonders guten Eindruck hinterlassen hatte, gab der Brite am Dienstag mit seiner neu formierten Band Babyshambles nach einer längeren Pause erneut ein Konzert in der Rockhal.

Das Warten hat sich offenbar gelohnt, denn Doherty, Bassist Drew Mc Connell und Gitarrist Mick Whitnall konnten durchaus überzeugen, mit einem Mix aus neuen Stücken wie «Nothing Comes To Nothing», «Fall From Grace» oder «Maybelline», aber auch einigen alten Klassikern wie «Delivery» oder «Pipedown».

Ein Neuanfang, der sich gelohnt zu haben scheint, denn die Band konnte mit frischem Schwung und glaubwürdiger Eingespieltheit ihr Publikum begeistern, dem Doherty schwerzhaft mitteilte, dass Wiedersehen Freude macht: «Schön euch zu sehen. Ich dachte ihr wärt tot».

(L'essentiel Online/Cédric Botzung)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.