Live-Konzert

07. Juni 2018 10:35; Akt: 07.06.2018 10:56 Print

LCD Soundsystem lässt es in Luxemburg krachen

LUXEMBURG - Die Gruppe um James Murphy kehrt für ein außergewöhnliches Konzert in die Abtei Neumünster zurück.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein Live-Gig von LCD Soundsystem ist wie ein Droge. Einmal angefixt, kommt man nicht mehr davon los. Wer vor acht Jahren die Gelegenheit hatte, James Murphys Auftritt im Atelier zu verfolgen, wird sich erinnern. Doch wie machen die Amerikaner das? Ganz einfach: Man nehme eine Portion Punk und würze das Ganze mit einer handvoll Dance, gebe eine Prise Disco hinzu – et voilà!

LCD Soundsystem hat es geschafft, das Vermächtnis von New Order oder Talking Heads mit einem einzigartigen und schnell erkennbaren Sound zu vereinen. Ein Sound, der bei Hits wie «Daft Punk Is Playing at My House», «I Can Change» oder «Call the Police/American Dream» seinen Höhepunkt erreicht.

James Murphy teilte im Februar 2011 bei einem Konzert im Madison Square Garden mit, dass LCD Soundsystem aufgelöst würde. Überraschend kündigte der 48-jährige Künstler eine Reunion im Januar 2016 an. Im vergangenen September stellte die Band schließlich ihr viertes Studioalbum «American Dream» vor, mit dem die Gruppe jetzt auf Tour ist.

Jetzt können Sie LCD Soundsystem endlich wieder live in Luxemburg erleben. Am Samstag, um 20 Uhr rocken die Elektropunker das Neumünster in Luxemburg-Stadt. Der Eintritt kostet 59 Euro, die Tickets gibt’s auf der Website des Ateliers.

(Cédric Botzung/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.