Metal-Fans mit 92

31. Juli 2019 16:05; Akt: 31.07.2019 16:06 Print

Rockende Senioren fahren zum Wacken-​​Festival

Ein Altersheim in Schleswig-Holstein macht's möglich: Schon zum sechsten Mal besuchen die Senioren das berühmte Wacken-Festival.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Heavy Metal ist keine Frage des Alters, das beweist Ilse Schäfer. Die 92-Jährige sitzt im Kleinbus am Weg zum Festival und ruft ganz laut «Wackeeen». Dazu macht sie den Metal-Fan-Gruß mit ausgestrecktem Zeigefinger und kleinen Finger.

Bereits zum sechsten Mal fährt das Altersheim «Haus am Park» in Heide mit einigen Bewohnern zum berühmten Heavy-Metal-Event nach Wacken. 13 Senioren sind diesmal dabei, drei von ihnen waren schon in den vergangenen Jahren mit von der Partie.

Der Bewohner Rüdiger Pahl hatte vor einigen Jahren die Idee dazu. Der heute 59-Jährige hört gerne AC/DC und wollte schon immer mal nach Wacken. Sein Wunsch ging in Erfüllung. Vor sechs Jahren überraschten ihn die Bewohner des Hauses zu seinem Geburtstag mit einem Ausflug zum Festival.

Generation Heavy Metal

Vier Wacken-Shirts hat der Pensionist bereits im Kasten und seine Begeisterung hat auch die anderen Senioren angesteckt. «Wir bekommen jetzt die Generation Heavy-Metal ins Heim», sagt Susann Kroos, die die Hauswirtschaft leitet.

Die Stimmung im Bus könnte nicht besser sein. Dabei sind nicht alle Heavy-Metal-Fans. Gustav Jacobs etwa sagt, dass er mit der Musik nur wenig anfangen könne, aber das ist ihm egal. Der 89-Jährige ist zum ersten Mal dabei: «Es muss in der Welt für jeden etwas geben.»

(L'essentiel/red)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Botterblum am 01.08.2019 08:30 Report Diesen Beitrag melden

    Einfach nemmen geil.

  • Pia am 31.07.2019 19:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    wei cool :)

  • Knouter am 01.08.2019 10:06 Report Diesen Beitrag melden

    Cool! Genausou wi dat Duerf

Die neusten Leser-Kommentare

  • Mega am 01.08.2019 10:30 Report Diesen Beitrag melden

    Wéi cool ass daat dann ?!

  • Knouter am 01.08.2019 10:06 Report Diesen Beitrag melden

    Cool! Genausou wi dat Duerf

  • Botterblum am 01.08.2019 08:30 Report Diesen Beitrag melden

    Einfach nemmen geil.

  • Pia am 31.07.2019 19:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    wei cool :)