Ausgehtipps

08. Juni 2018 16:31; Akt: 08.06.2018 18:12 Print

Was geht am Wochenende in Luxemburg ab?

LUXEMBURG – Musik, BMX-Turnier oder Urban-Golf: Das kommende Wochenende hält einiges für euch parat!

Zum Thema

LCD Soundsystem LCD Soundsystem ist es gelungen, das Vermächtnis von New Order oder Talking Heads mit einem einzigartigen und schnell erkennbaren Sound in Einklang zu bringen. Ein Sound, der bei Hits wie «Daft Punk Is Playing at My House», «I Can Change» oder «Call the Police/American Dream» unmittelbar erkennbar ist. Während Frontman James Murphy die Auflösung seiner Band im Februar 2011 mit einem Abschiedskonzert im Madison Square Garden ankündigte, kehrte LCD Soundsystem im Januar 2016 erneut zurück. Am Samstag stehen die New Yorker mit ihrem 4. Album «American Dream» auf der Bühne in Luxemburg. Samstag, um 20 Uhr in der Abtei Neumünster in der Stadt Luxemburg. Eintritt: 59 Euro.

Jonathan Davis Wer kennt Korn – eine der einflussreichsten Bandsder Nu-Metal-Szene – nicht? Die Jungs aus Bakerfield, deren 12. Album «The Serenity of Suffering» 2016 veröffentlicht wurde, verkauften insgesamt 40 Millionen Platten. Frontman Jonathan Davis wollte seit längerer Zeit ein persönlicheres Projekt veröffentlichen. Am Sonntagabend stellt er sein erstes Solo-Werk «Black Labyrinth» in Luxemburg vor. Sonntag, um 20.30 Uhr in der Escher Rockhal. Eintritt: 37-40 Euro.

Red Bull 3in1 Courags Adams, Danny Leon, Daniel Wedemeijer und Viki Gomez...Diese Namen bedeuten Ihnen womöglich nichts, aber ihr Talent ist unbestreitbar. Die Profi-BMX-Fahrer und -Skater werden am Samstag beim 3in1 BMX + Skate Red Bull Event im Skatepark an der Pétrusse ihr Können beweisen. Die Besucher erwartet dort ein Wettkampf unter den größten internationalen Profis dieser Sportarten. «Jeder ist willkommen!», sagt der Weltmeister, Viki Gomez, der in Luxemburg lebt. Samstag, ab 12 Uhr im Skatepark im Pétrusse-Tal.

Urban Golf Am Samstag veranstaltet die ASBL «Rock&Hole» das allererste internationale Urban-Golf-Turnier «Balls of steel – Alien Invasion». Beim Urban Golf geht es darum, in ein Ziel einzulochen. «Das kann eine Mülltonne, eine Bank, ein Baum oder ein Loch in einem Zaun sein», erklärt Patrick Streitz, Präsident des Vereins. Diesmal gilt das Gelände auf Belval als Spielplatz. Die Registrierung ist bereits abgeschlossen, aber die Besucher können die insgesamt 40 Teams anfeuern. Außerdem gibt es Gegrilltes und für Kinder sind zahlreiche Animationen vorgesehen. Die Erlöse des Events sollen dazu beitragen, dass die indische Slum-Golf-Nationalmannschaft an der Urban-Golf-Weltmeisterschaft in Europa teilnehmen kann. Samstag, von 9 bis 18 Uhr in Belval.

Useldinger Mittelalterfest Am kommenden Wochenende findet zum 12. Mal das Useldinger Mittelalterfest statt. Geschätzte 200 Marktleute, Musiker, Gaukler und Jongleure werden das Rad der Zeit wieder in die Welt unserer Urahnen zurückdrehen. Essen und trinken wie im Mittelalter ist natürlich auch ein Muss. Samstag, von 11 bis 1 Uhr und Sonntag, von 10 bis 19 Uhr, im Useldinger Schloß.

Offene Türen im Wasserturm An diesem Wochenende kann das Publikum den Wasserturm vom Ban de Gasperich von innen entdecken. Es sind Führungen durch den elfstöckigen Turm geplant. Mit einer Höhe von 68,43 Metern hat das Gebäude eine Kapazität von 1000 Kubikmetern. Eine Gelegenheit, etwas mehr über den Wasserkreislauf zu erfahren. Samstag und Sonntag, von 10 bis 16 Uhr in Gasperich. Freier Eintritt.

Yoga in the City Fühlen Sie sich gestresst? Brauchen Sie Ihre innere Kraft zurück? Dann ist Yoga das Richtige für Sie. Am Samstag werden in Esch/Alzette vier Yoga-Einführungskurse angeboten. Ob groß oder klein, jeder kann mitmachen. Vergessen Sie nicht Ihre Sportkleidung, eine Matte und Wasser mitzubringen. Samstag, von 9.30 bis 11 Uhr auf der Place de la Résistance in Esch/Alzette.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • phisan am 08.06.2018 18:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Yoga as mat dat Becht wat een dem Kierper kabn undoen

Die neusten Leser-Kommentare

  • phisan am 08.06.2018 18:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Yoga as mat dat Becht wat een dem Kierper kabn undoen