Cyril Molard

23. Oktober 2019 12:54; Akt: 23.10.2019 12:55 Print

«Wir arbeiten ständig daran, uns zu verbessern»

MUTFORT – Der Küchenchef des Restaurants «Ma Langue Sourit» wurde vom Gastro-Guide Gault & Millau zum Koch des Jahres in Luxemburg gekürt.

storybild

Cyril Molard ist der Küchenchef im «Ma Langue Sourit» in Mutfort. (Bild: Editpress/Alain Rischard)

Zum Thema
Fehler gesehen?

L'essentiel: Sie sind bereits zum zweiten Mal zum Koch des Jahres gewählt worden. Was halten Sie von dieser Auszeichnung?

Cyril Molard: Ich glaube, dass der Preis an unser ganzen Haus geht. Es ist natürlich eine sehr schöner Titel. Er geht an unser ganzes Team, das täglich unheimlich hart arbeitet.

Erreichen Sie mit dem Preis ein persönliches Ziel?

Nein. Mein Ziel ist es, immer besser zu werden. Wir haben in unserer Küche immer den Eindruck, dass wir nicht gut genug sind, dass wir vieles noch weiter verbessern können. Daran arbeiten wir ständig.»

Was hat Gault & Millau gefallen?

Ich glaube, dass wir uns ständig weiterentwickelt haben, war ein großer Pluspunkt. Außerdem kommen die meisten von uns aus der Gegend, was unseren Gästen gut gefällt.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.