Lieber Dieter Bohlen ...

01. Juli 2018 20:45; Akt: 01.07.2018 20:45 Print

6 Gründe, warum Pietro DSDS-​​Juror werden sollte

Wer wird in der nächsten DSDS-Jury sitzen? Eine Frage, die Fans von Dieter Bohlen brennend interessiert. Sie hätten sogar schon einen Vorschlag für den Pop-Titanen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema

Vor wenigen Wochen hat Dieter Bohlen seinen offiziellen Instagram-Account in Betrieb genommen. Seine mittlerweile über 263.000 Abonnenten hält der 64-Jährige mit der #DietersTagesschau auf dem Laufenden. In den Videos beantwortet der Pop-Titan aufkommende Fan-Fragen. Das Thema der Stunde: Wer wird neuer Juror bei «Deutschland sucht den Superstar»?

Fast jedes Jahr sitzen neue Personen neben dem Chef-Juror der RTL-Castingshow und bewerten die Gesangstalente. Und obwohl die letzte Staffel erst im Mai zu Ende gegangen ist, wollen die treuen Anhänger jetzt schon wissen, welcher Star in der 16. Ausgabe in der Jury sitzen wird.

Bohlens Follower wollen Pietro

Geht es nach den Fans, soll unbedingt Sänger Pietro Lombardi (26) auf dem Juroren-Sessel Platz nehmen. Den Wunsch kommentierte Dieter prompt auf seinem Kanal: «Jeden Tag fragt ihr: Sitzt er in der nächsten Jury bei DSDS oder nicht? Leute, ich würde es euch gerne sagen, aber es ist noch nicht entschieden. Ihr werdet aber die Ersten sein, die es wissen.»

Auf Bild.de-Nachfrage sagt Bohlen: «Ich kann wirklich noch gar nichts dazu sagen. Die Entscheidung ist noch in keinster Weise gefallen.» Laut der deutschen Zeitung gibt auch RTL noch kein Statement ab: «Zu Spekulationen um eine neue DSDS-Jury äußern wir uns nicht.»

Wir finden, dass Pietro Lombardi optimal in die Castingshow-Jury passen würden. 6 Gründe, die dafür sprechen, findest du oben in der Bildstrecke.

(L'essentiel/kao)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Léon am 02.07.2018 09:56 Report Diesen Beitrag melden

    Ça carrière de chanteur n’est pas grand chose.

  • Gini am 02.07.2018 18:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    An duerno an den Djungel Camp,do landen dei meechten Nieten!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Gini am 02.07.2018 18:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    An duerno an den Djungel Camp,do landen dei meechten Nieten!

  • Léon am 02.07.2018 09:56 Report Diesen Beitrag melden

    Ça carrière de chanteur n’est pas grand chose.