Klassikeralarm

02. August 2018 15:40; Akt: 02.08.2018 15:41 Print

«Alf» legt wieder Stopp auf der Erde ein

Hollywood hat schon viele Außerirdische auf die Kinoleinwände und Mattscheiben dieser Welt losgelassen, aber niemand war so wie «Alf». Jetzt kommt das Chaos-Alien wieder!

storybild

Eine ungleiche Familie: Die Tanners und Alf. Bei seinem neuen Erdenbesuch wird er allerdings neue Gastgeber heimsuchen. (Bild: DPA/-)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der vorlaute Außerirdische «Alf» kehrt zur Erde zurück: Die in den 1980er Jahren beliebte TV-Serie werde beim Studio Warner Bros. neu aufgelegt, berichtete der «Hollywood Reporter». Der zottelige Alien - «Alf» ist eine Kurzform für «außerirdische Lebensform» - werde dabei auf der Erde eine neue Familie mit neuen Charakteren besuchen. Auch «Alf»-Autor Tom Patchett und Paul Fusco, der die Alf-Puppe bewegte und spielte, seien an dem Projekt beteiligt. Welcher Sender die Serie zeigen wird, ist noch unklar.

In der Originalserie landet Alf vom Planeten Melmac kommend mit einem kleinen Raumschiff in der Garage der Familie Tanner und kommt bei ihnen unter. Die wollen ihn schützen und vor den neugierigen Nachbarn verstecken, ringen dabei aber mit seinen vorlauten Sprüchen, seinen schlechten Manieren und seinem Appetit auf die Katze des Hauses.

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.