Rolf Scheider über Jury-Rückkehr

08. Juli 2018 20:33; Akt: 09.07.2018 14:49 Print

«GNTM braucht mehr Menschlichkeit»

Erst Mitte Juni gab GNTM-Juror Thomas Hayo sein Aus in der Casting-Show bekannt. Nun wünschen sich die Fans ein Jury-Comeback von Rolf Scheider.

storybild

Lang ist's her: Die Siegerinnen der beiden ersten GNTM-Staffeln, Barbara Meier (l.) und Lena Gercke, posieren am 4. Dezember 2007 gemeinsam mit Rolf Scheider. (Bild: DPA/Ulrich Perrey)

Zum Thema

Neben dem Genießen ihres Liebesglücks mit Tom Kaulitz (28) dürfte Model-Mama Heidi Klum (45) gerade mit der Suche nach einem neuen Jury-Kollegen für ihre Sendung «Germany's Next Topmodel» beschäftigt sein. Nach acht Jahren gab nämlich Thomas Hayo (49) Mitte Juni sein Aus bei der Prosieben-Castingshow bekannt.

Fans der Sendung wünschen sich nun unter anderem Wolfgang Joop (73) auf den Jurysessel zurück. Auch Rolf Scheider würden die Zuschauer gerne wieder neben Heidi Klum und Designer Michael Michalsky (51) sehen. Bei der Berliner Fashion Week sprach Okmagazin.de den 62-Jährigen nun auf ein mögliches GNTM-Comeback an.

«Ich weiß es nicht. Als ich damals dabei war, war ich sehr human mit allen Mädchen. Ich war immer um ihr Wohl besorgt. Hab sie mit zum Strand genommen und bin mit ihnen ins Theater. Ich würde erst wieder mitmachen, wenn es menschlicher und weniger oberflächlich wäre», sagt Schneider.

(L'essentiel/kao)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • jimbo am 09.07.2018 11:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Evtl. geif mei Grips a mei op de Rëppen och hellefen

Die neusten Leser-Kommentare

  • jimbo am 09.07.2018 11:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Evtl. geif mei Grips a mei op de Rëppen och hellefen