«Let's Dance»

08. März 2018 19:03; Akt: 08.03.2018 19:03 Print

Auftakt für Gewinnerin Victoria Swarovski

Vorhang auf für Victoria Swarovski: Die Österreicherin legt in der RTL-Show «Let's Dance» als Moderatorin los.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Premiere für Victoria Swarovski in der RTL-Show «Let's Dance»: An diesem Freitag (20.15 Uhr) wird die 24-jährige Österreicherin erstmals neben Platzhirsch Daniel Hartwich (39) zum Auftakt der 11. Staffel durch die Sendung führen. Bis zum vergangenen Jahr stand noch die Holländerin Sylvie Meis (39) neben Hartwich vor der Kamera. Swarovski war 2016 Gewinnerin der Tanzshow.

14 tanzwütige Prominente bewerben sich diesmal um den Titel «Dancing Star 2018». 2017 wurde der Musiker Gil Ofarim Sieger. Die Entscheidung darüber fällen auch dieses Jahr zur Hälfte die TV-Zuschauer und die Jury um Motsi Mabuse, Joachim Llambi und Jorge Gonzalez.

Die Teilnehmer in diesem Frühjahr sind: «Die Höhle der Löwen»-Investorin Judith Williams, die Schauspielerinnen Iris Mareike Steen, Tina Ruland und Julia Dietze, Model Barbara Meier, Bachelorette Jessica Paszka, Moderator Ingolf Lück, Entertainer Thomas Hermanns, die Social-Media-Promis Heiko und Roman Lochmann, die Schauspieler Bela Klentze und Jimi Blue Ochsenknecht, TV-Koch Chakall und Moderatorin Charlotte Würdig.

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.