Wird es noch Liebe?

16. September 2021 09:07; Akt: 16.09.2021 09:08 Print

«Bachelorette» und Raphael lassen es langsam angehen

Am Mittwoch verteilte Maxime Herbord die letzte Rose. Der Satz «Ich habe mich in dich verliebt», ist allerdings nicht gefallen. Wie geht es mit den beiden weiter?

Zum Thema
Fehler gesehen?

Eine turbulente Staffel geht zu Ende. Die «Bachelorette 2021» musste so einiges einstecken. Zuschauer fanden Maxime Herbord (26) langweilig und beschimpften sie so sehr, dass sogar RTL sie öffentlich in Schutz nahm. Ihre Favoriten haben sie ohne jegliche Vorwarnung sitzen lassen. Und die ganz große Liebe scheint sie in ihrem Auserwählten auch nicht gefunden zu haben – oder doch?

Nach einem doch eher unspektakulären Finale sorgte Frauke Ludowigs anschließendes Wiedersehen für das, auf das die Zuschauer sehnsüchtig gewartet haben: Drama, böse Blicke, ein paar fiese Gerüchte und Männer-Zickereien. Besonders Aussteiger Julian hatte Klärungsbedarf und behauptete zumindest, eingesehen zu haben, dass sein Verhalten nicht immer ganz Gentleman-like war. Streitlustig war der Hamburger dennoch – so sehr, dass die eigentliche Frage («Sind Maxime und Raphael denn nun ein Paar?») fast schon etwas in Vergessenheit geriet.

Wie jedes Jahr wurde das Geheimnis am Ende der Sendung aber doch noch gelüftet. Die Antwort? Wäre sie ein Facebook-Status: «Es ist kompliziert.» Die beiden hätten sich seit Drehschluss dreimal getroffen, ein Paar seien sie bisher aber nicht. Raphael ließ es sich dennoch nicht nehmen, ein Pärchen-Bild zu posten. «Ich bin gespannt, was die Zukunft bringen wird», schreibt er hinzu. Bleibt abzuwarten, ob die Gefühle sich «off camera» doch noch weiterentwickeln.

(lm/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Pirat am 17.09.2021 12:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Dieser Bubi, ist ja lachhaft.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Pirat am 17.09.2021 12:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Dieser Bubi, ist ja lachhaft.