Nach Staffel 12

23. August 2018 07:24; Akt: 23.08.2018 07:27 Print

Bei «The Big Bang Theory» gehen 2019 die Lichter aus

Abschied von Sheldon & Co: Die US-amerikanische Hit-Serie «The Big Bang Theory» wird mit der zwölften Staffel eingestellt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema

Fans der «Big Bang Theory» müssen jetzt ganz stark sein: In einer gemeinsamen Erklärung haben Warner Bros., der Sender CBS und Produzent Chuck Lorre das Finale der beliebten Comedyserie bekannt gegeben. Demnach wird die kommende zwölfte Staffel der «Big Bang Theory» die letzte sein.

Schon länger kursieren Gerüchte, wonach die Sendung bald ein Ende finden würde. Jetzt ist es fix: Noch eine Season, dann verabschieden sich Sheldon, Leonard, Howard, Raj, Penny & Co.

Statement via Instagram

«Wir werden unseren Fans für die Unterstützung der ‹The Big Bang Theory› während der letzten zwölf Staffeln für immer dankbar sein. Wir – Besetzung, Autoren und Crew – sind über den Erfolg der Serie überaus dankbar und wollen noch eine letzte Staffel und ein Finale abliefern, das ‹The Big Bang Theory› zu einem epischen Abschluss bringen wird», heißt es in einem Statement via Instagram.

Neben Jim Parsons, der den hochbegabten Physiker Sheldon Cooper mimt, wirken auch Johnny Galecki, Kaley Cuoco, Kunal Nayyar, Simon Helberg, Melissa Rauch und Mayim Bialik mit.

(L'essentiel/dmo)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.