Die neue Staffel

12. April 2021 12:59; Akt: 12.04.2021 12:59 Print

Das erwartet dich bei «Promis unter Palmen»

Die Trash-TV-Show «Promis unter Palmen» geht in eine neue Runde. Es sei die «schlimmste Staffel», meinen einige der Teilnehmer.

storybild

(v.l.n.r.) Kate Merlan; Melanie Müller; Katy Bähm; Emmy Russ (Bild: SAT.1)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Fans von Trash-TV-Shows dürfen sich freuen: Am heutigen Montag (12.4.) startet die neue Staffel «Promis unter Palmen». So viel sei verraten: Zwischen den Kandidaten fliegen ordentlich die Fetzen. Teilnehmer Willi Herren bezeichnet es als «das Schlimmste, das ich je im TV gesehen habe». Er gerät in dem Format mit seiner Erzfeindin Elena Miras aneinander. Auch sie erinnert sich nicht gerne an die Staffel zurück: Die Show sei «von den Menschen her bis jetzt» ihr «schlimmstes Format» gewesen. 

Für noch mehr Drama dürfte Ballermann-Sängerin Melanie Müller sorgen. Sie bringt offenbar einige ihre Mitstreiter zum Ausrasten. Gerüchten zufolge haben Henrik Stollenberg («Love Island») und «Currywurstmann» Chris Töpperwien («Goodbye Deutschland») wegen ihr die Villa frühzeitig verlassen. In einem ersten Trailer zeigt Sat.1, wie der Currywurst-Mann in der Show ausrastet. Ob das etwas mit Melanie zu tun hat, wird noch nicht verraten. «F*** that, Du schmeißt mein Bettzeug runter» oder «Ihr könnt mich alle am...», schreit er in dem Clip rum.

Auch Stoltenberg konnte sich in der Show nicht im Zaum halten, einmal schlug er gegen eine der Kameras: «Wir haben einfach hitzig diskutiert. Es gab echt sehr, sehr viele Streitthemen in der Villa. [...] Ich habe da Charaktere kennengelernt, mit denen ich zum größten Teil privat niemals etwas zu tun haben wollen würde», verriet er im Gespräch mit «Promiflash».

Sat.1 zeigt die neue Staffel «Promis unter Palmen» immer montags ab 20.15 Uhr. 

(L'essentiel/red)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mit Unterhaltung haben solche am 12.04.2021 18:31 Report Diesen Beitrag melden

    Formate überhaupt nichts mehr zu tun; denn die Darsteller entwürdigen sich selber!

  • verita am 12.04.2021 22:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Eng Kierbicht an den Grapp an lass

Die neusten Leser-Kommentare

  • verita am 12.04.2021 22:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Eng Kierbicht an den Grapp an lass

  • Mit Unterhaltung haben solche am 12.04.2021 18:31 Report Diesen Beitrag melden

    Formate überhaupt nichts mehr zu tun; denn die Darsteller entwürdigen sich selber!