Premiere der letzten Staffel

04. April 2019 10:13; Akt: 04.04.2019 10:13 Print

Das war der Anfang vom «Game of Thrones»-​​Ende

Am Mittwoch feierte die finale Staffel des großartigen Fantasy-Epos in der Radio City Music Hall große Premiere.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Tonight, it’s all #ForTheThrone Follow along for more from the World Premiere of the Final Season. #GameofThrones #GoTPremiereNYC

Ein Beitrag geteilt von gameofthrones (@gameofthrones) am

Zu dem feierlichen Anlass tanzten natürlich alle Stars, Helden und Bösewichte von «Game of Thrones» am roten Teppich an. Auch jene Schauspieler, deren Charaktere bereits in einer der vorangegangenen sieben Staffeln ins Gras von Westeros gebissen haben, ließen sich beim Anfang vom Ende blicken.

Emilia Clarke zeigte sich in einem Kleid, das an das Outfit ihres Serien-Charakters Daenerys Targaryen erinnerte. Sophie Turner schritt mit Freund Joe Jonas über den roten Teppich. Serien-Schwester Maise Williams zeigte sich mit violetten Haaren vor den Pressefotografen.

Kit Harington und Ehefrau Rose Leslie posierten brav für die Kameras. Ganz im Gegenteil dazu Pedro Pascal und Hafþór Júlíus Björnsson. Der riesige Isländer ließ als Gregor Clegane mit bloßen Händer den Kopf von Oberyn Martell platzen. Jetzt gab es dafür die Rache und Björnsson wurde von seinem um gefühlte drei Köpfe kleineren Gegenüber gewürgt.

Jason Momoa, dessen Charakter Khal Drogo bereits am Ende von Staffel Eins das Zeitliche segnet, brachte Ehefrau Lisa Bonett mit zu dem Spektakel, für das man direkt vor dem berühmten Rockefeller-Center in New York einen überdimensionalen eisernen Thron aufstellte.

HBO zeigt die erste Folge von Staffel 9 am 14. April, die deutschsprachige Fassung folgt einen Tag später.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Proofreader am 04.04.2019 11:50 Report Diesen Beitrag melden

    *Maisie * mit bloßen HändeN *Bonet *Staffel 8

Die neusten Leser-Kommentare

  • Proofreader am 04.04.2019 11:50 Report Diesen Beitrag melden

    *Maisie * mit bloßen HändeN *Bonet *Staffel 8