Neue Serie

11. April 2018 12:20; Akt: 11.04.2018 13:53 Print

«Es ist wie ‹Psycho› im Weltall»

Mit «Nightflyers» kommt Neues aus George R.R. Martins Feder auf unsere Bildschirme. Wir beantworten die wichtigsten Fragen zur Science-Fiction-Serie.

Nächsten Herbst kommt «Nightflyers» auf unsere Bildschirme. Was können wir von der neuen Serie erwarten? (Video: Tamedia)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Science-Fiction-Fans dürfen sich freuen: Der erste offizielle Trailer von «Nightflyers» wurde veröffentlicht. Der Vorgeschmack verspricht viel – an Spannung und Horror wird es der Serie nicht fehlen. Doch was macht «Nightflyers» sehenswert? 20 Minuten klärt die bisher bekannten Details.

Um was geht es in «Nightflyers»?

Die Story folgt einer Gruppe Wissenschaftler, die sich mit dem Raumschiff Nightflyer auf eine Reise ans Ende des Solarsystems begibt. Sie hofft, dort auf außerirdisches Leben zu stoßen. Unterwegs geschehen zunehmend mysteriöse und gewalttätige Ereignisse – die Crew an Bord des Raumschiffs kämpft ums nackte Überleben.

Wer spielt mit?

Für «Nightflyers» wurden Schauspieler gecastet, die bereits aus anderen Serien und Filmen bekannt sind. So sind unter anderem Gretchen Mol (45, «Manchester by the Sea»), Eoin Macken (35, «The Night Shift»), David Ajala (32, «Beowulf»), Sam Strike (24, «EastEnders») und Maya Eshet (28, «Teen Wolf») mit an Bord.

Kommt mir das nicht bekannt vor?

«Nightflyers» basiert auf dem gleichnamigen Buch von George R.R. Martin aus dem Jahr 1980. Die Novelle des «Game of Thrones»-Autors wurde schon einmal verfilmt: Der «Nightflyers»-Film kam 1987 in die Kinos. Über die ersten Bilder der Neuverfilmung sagt Martin: «‹Nightflyers› wird wie Hitchcocks ‹Psycho› im Weltall.»

Wer produziert die Serie?

«Nightflyers» ist ein gemeinsames Projekt des Senders Syfy und des Streaming-Diensts Netflix. Produziert wird die Serie nicht in Hollywood, sondern in Irland. Autor Martin wird als Executive Producer fungieren, aufgrund seiner «Game of Thrones»-Verpflichtungen mit HBO jedoch wohl keinen großen Einfluss haben.

Wie viele Episoden wird es geben?

Laut Syfy.com wird die erste Staffel zehn Folgen beinhalten. Ob es weitere Staffeln geben wird, ist bislang nicht bekannt.

Wo wird die Serie zu sehen sein?

In den USA wird «Nightflyers» auf dem Produktionssender Syfy ausgestrahlt. Außerhalb der USA werden Serien-Junkies die Episoden auf Netflix streamen können, denn die Firma hat sich dort die exklusiven Rechte für die Erstausstrahlung gesichert.

Wann wird «Nightflyers» ausgestrahlt?

Der Start der ersten Staffel ist auf Herbst 2018 geplant. Serien-Junkies müssen sich also noch eine Weile gedulden.

Erste Bilder von «Nightflyers» sehen Sie im Video oben.

(L'essentiel/anh)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.