Pilotfilm

13. Juni 2018 09:30; Akt: 13.06.2018 09:56 Print

Martin verrät Details zu «Game Of Thrones»-​​Vorserie

Der Sender HBO hat einen Pilotfilm für eine Serie in Auftrag gegeben, welche in einer Zeit tausende Jahre vor der erfolgreichen Heldensaga spielt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Fans der US-Fernsehserie «Game of Thrones» können sich auf neuen Stoff aus der Fantasiewelt von Schriftsteller George R.R. Martin freuen. Der Sender HBO hat einen Pilotfilm für eine Serie in Auftrag gegeben, welche in einer Zeit tausende Jahre vor der erfolgreichen Heldensaga spielt. Martin und Drehbuchautorin Jane Goldman sollen die Geschichte für HBO schreiben.

Vor dem für 2019 erwarteten Ende der achten und letzten Staffel der beliebten Serie soll aber keines der insgesamt fünf in Arbeit befindlichen Nachfolgeprojekte ausgestrahlt werden. Martin ist der Verfasser der Fantasy-Buchreihe «Ein Lied von Feuer und Eis», die als Vorlage «Game of Thrones» diente. Nun hat er einige Details zur Vorserie verraten.

Auf seinem Bloq schrieb er, dass keiner der bekannten Charaktere erscheinen werden. Der Film soll den Titel «The Long Night» tragen, wobei sich Martin auch vorstellen könne, dass HBO den Namen «Game of Thrones» unterbringen könnte. Er selbst habe an der Geschichte zum jetzigen Pilotfilm nicht mitgeschrieben, sondern Goldman. Außerdem gäbe es bislang weder Darsteller, noch Regisseur oder einen Drehort.

(chb/L'essentiel/afp)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.