Testphase

20. August 2018 12:02; Akt: 20.08.2018 12:05 Print

Netflix will Serien mit Werbung unterbrechen

Der Streaming-Dienst Netflix bringt gerade zahlreiche User gegen sich auf. Grund: Zwischen den Episoden läuft unerwünschte Werbung für andere Serien.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema

Netflix ist bei seinen Nutzern vor allem für den werbefreien Seriengenuss beliebt. Ohne lästige Unterbrechungen kann man ganze Staffeln am Stück verschlingen. Bald dürfte sich das aber ändern: Der Streaming-Dienst testet erstmals Werbung zwischen einzelnen Serienfolgen.

Es handelt sich dabei allerdings nicht um klassische Fernsehwerbung für Produkte, sondern um eine Art Vorschau für weitere Inhalte auf dem Streamingdienst, die dem jeweiligen Nutzer ebenfalls gefallen könnten. Das hat Netflix gegenüber dem Techblog Arstechnica.com bestätigt, und betont, dass dies einer der vielen Tests sei, die das Unternehmen jährlich durchführe.

Trailer können übersprungen werden

«In diesem speziellen Fall testen wir, ob das Auftauchen von Empfehlungen zwischen den Episoden den Mitgliedern hilft, Geschichten zu entdecken, die ihnen gefallen werden. Es ist wichtig, zu beachten, dass man die Videovorschau jederzeit überspringen kann, wenn man nicht interessiert ist», erklärt Netflix auf Anfrage.

Bereits vor ein paar Jahren habe man eine Videovorschau eingeführt. Mit der Folge, dass die Zeit, die Abonnenten mit dem Suchen nach Inhalten verbringen würden, erheblich verkürzt worden sei. «Seitdem haben wir noch mehr mit Videos experimentiert, die auf personalisierten Empfehlungen für Serien und Filme über den Service basieren oder in Kürze erscheinen werden», heißt es weiter. Wie lange der neue Test allerdings dauern soll, ist nicht bekannt.

Die User, bei denen die Werbung bereits getestet wird, zeigen sich im Internet nicht begeistert. Seit dem Wochenende häufen sich die Beschwerden von Netflix-Nutzern. Laut den Berichten auf Reddit.com sind Serienliebhaber auf der ganzen Welt betroffen. Ob auch Nutzer in der Schweiz bereits Werbung eingeblendet bekommen, konnte der Streaming-Dienst nicht bestätigen.

Ein Klick auf neue Serie ist ein Erfolg für Netflix

Netflix selbst nehme die Proteste zwar wahr, es werde aber vor allem auf die «Nutzer-Interaktion» geachtet, wie der Streaming-Dienst weiter erklärt. «Wir lernen von unseren Mitgliedern.»

Sprich: Klicken Testuser auf die Werbung einer anderen Serie, verbucht Netflix das als Erfolg. Sollte dies häufiger vorkommen, wird der Test auch auf andere Nutzer ausgeweitet.

Wie man die Werbeeinschaltungen auf seinem Profil verhindern kann, sehen Sie oben in der Bildstrecke.

(L'essentiel/kao)