Staffel 3

10. Dezember 2018 14:11; Akt: 10.12.2018 14:30 Print

Netflix zeigt neuen «Stranger Things»-​​Trailer

Die Hit-Serie des Streaming-Giganten geht im kommenden Jahr in die dritte Staffel. Mit einem neuen Trailer will man den Hype nochmal anfachen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Lange war es ruhig um «Stranger Things», nachdem die Macher der Serie sich bewusst mehr Zeit für die Produktion der dritten Staffel gelassen haben. Im kommenden Jahr ist es endlich wieder so weit und die Marketing-Maschine wird langsam, aber sicher von der Streaming-Heimat Netflix angeworfen.

Der neue Teaser zeigt allerdings keine neue Szenen, sondern blendet nur die Episoden-Namen der dritten Staffel ein, über deren Bedeutung bereits jetzt in der Fangemeinde spekuliert wird.

«Suzie, hörst du mich?» – «Suzie Do You Copy?» «Ratten» – «The Mall Rats» «Die verschwundene Rettungsschwimmerin» – «The Case of the Missing Lifeguard» «Der Sauna-Test» – «The Sauna Test» «Der Ursprung» – «The Source» «Der Geburtstag» – «The Birthday» «Der Biss» – «The Bite» «Die Schlacht von Starcourt» – «The Battle of Starcourt»

Besonderes Interesse erregt der englische Name der zweiten Episode, der auf den Kevin Smith-Klassiker «Mallrats» anspielt und scheinbar auch Gerüchte bestätigt, dass die dritte Staffel in einem Einkaufszentrum spielen könnte. Darauf deutete auch schon der erste Teaser für die dritte «Stranger Things»-Staffel.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.