GNTM-Überraschung

26. Januar 2021 11:51; Akt: 26.01.2021 11:51 Print

Otto könnte einer von Heidis Gastjuroren sein

Heidi Klum stellt in einem Clip ihre Stargäste für die neue GNTM-Staffel vor und lässt Fans rätseln: Verteilt sie bald Fotos mit Komiker Otto Waalkes?

storybild

Heidi Klum hat sich für die neue GNTM-Staffel nicht nur Star-Designer Thierry Mugler an die Seite geholt, auch Kult-Komiker Otto Waalkes taucht auf.
(Bild: ProSieben)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am 4. Februar fällt der Startschuss für die neue Staffel «Germany's Next Topmodel». Aufgrund der Corona-Pandemie ist es die erste Ausgabe der beliebten Castingshow , die ausschließlich in Deutschland produziert wurde. Kurz bevor die Model-Kandidatinnen um heißbegehrte Fotos und aufregende Modeljobs kämpfen, serviert Topmodelchefin Heidi Klum (47) den wartenden Fans einen weiteren Leckerbissen: Ein kurzer Clip zeigt, welche Stargäste und Gastjuroren sie diesmal um sich gescharrt hat.

So gibt es nicht nur ein Wiedersehen mit Star-Designer Wolfgang Joop (76), sondern auch mit den ehemaligen Teilnehmerinnen Stefanie Giesinger (24) und Rebecca Mir (29) sowie Vorjahres-Siegerin Jacky Wruck (22). Bei ihrer diesjährigen Suche nach dem nächsten Model-Talent bekommt Heidi auch wieder Unterstützung aus der eigenen Familie: Schwager Bill Kaulitz (31) steuert nämlich nicht nur den neuen GNTM-Titelsong bei, sondern wird auch auf dem Jurysessel Platz nehmen.

Besonders gespannt darf man aber auf Star-Komiker Otto Waalkes (72) sein, der ebenfalls in Heidis Clip auftaucht. Ob er aber tatsächlich an Heidis Seite Fotos an die Kandidatinnen verteilen wird, verrät die Entertainerin noch nicht. Fest steht, dass der Kult-Ostfriese die Models mit seinem überraschenden Auftritt ordentlich aus dem Konzept bringen wird. Bleibt zu hoffen, dass die nach Ottos Scherzen noch ernst genug bleiben können, um sich dem harten Urteil von Modeschöpfer Thierry Mugler (72) oder Fotografin Ellen von Unwerth (67) zu stellen.

(L'essentiel/red)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.