Fernsehen

03. Juni 2020 17:30; Akt: 03.06.2020 17:39 Print

Quoten der «Sportschau» im Sinkflug

Die Zuschauerzahlen der «Sportschau» sind seit dem Neustart der Fußball-Bundesliga kontinuierlich gesunken. Zuletzt schauten nur noch 3,30 Millionen Menschen zu.

storybild

Die «Sportschau» verzeichnete zuletzt sinkende Zuschauerzahlen. (Bild: DPA/Ina Fassbender)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Zuschauerzahlen der «Sportschau» sind seit dem Neustart der Fußball-Bundesliga kontinuierlich gesunken. Zuletzt wollten nur noch 3,30 Millionen Menschen den Sport-Klassiker in der ARD am Samstag sehen. «Wir merken im Moment einen erkennbaren Rückgang des Interesses», sagte ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky der Deutschen Presse-Agentur.

Die erste «Sportschau» nach der Corona-Pause mit ihren Spiel-Zusammenfassungen hatten im Schnitt 4,11 Millionen Fans gesehen, die zweite 3,77 Millionen. Vor der Corona-Krise lag der Durchschnitt der «Sportschau» mit 4,81 Millionen deutlich höher.

«Die Menschen sind fernsehmüde»

Die Marktanteile der Sendungen nach dem Neustart rutschten jeweils unter 20 Prozent - rund fünf Prozentpunkte weniger als vor der Zwangspause. «Wir hatten auch bei den beiden Sendungen während der vergangenen Woche, insbesondere am Mittwoch, weniger Zuschauer als sonst in der Regel bei englischen Wochen - und das trotz des Dortmund - Bayern-Spiels. Das ist sehr schade», kommentierte Balkausky.

Über die Ursachen wird bei der ARD noch gerätselt. «Ich weiß nicht, ob das nicht so herausragende Zuschauerinteresse auch Protest ist», sagte der Sport-Koordinator. «Aber Fußball ist einigen Menschen im Moment anscheinend nicht so wichtig wie sonst.»

Der Sportmedien-Experte Kay Dammholz sagte dem Internetportal «Sportbuzzer»: «Das Wetter ist gut, und die Menschen sind fernsehmüde, nachdem sie wochenlang vor den Bildschirmen verbracht haben.» Der ehemalige DFL- dun DAZN-Manager geht «allerdings nicht davon aus, dass der Quoten-Rückgang der 'Sportschau' dauerhaft anhält».

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • E lëtzebuerger am 04.06.2020 14:09 Report Diesen Beitrag melden

    Bei mir ist es auf jeden Fall Protest. Seit diese ballspielenden Millionnäre durchgesetzt haben dass sie anders behandelt werden als andere, sehe ich nicht mehr hin. Und man glaubt es kaum, ich habe bemerkt, dass es mir nicht fehlt.

Die neusten Leser-Kommentare

  • E lëtzebuerger am 04.06.2020 14:09 Report Diesen Beitrag melden

    Bei mir ist es auf jeden Fall Protest. Seit diese ballspielenden Millionnäre durchgesetzt haben dass sie anders behandelt werden als andere, sehe ich nicht mehr hin. Und man glaubt es kaum, ich habe bemerkt, dass es mir nicht fehlt.