Reich dank Serien

04. November 2018 20:11; Akt: 04.11.2018 20:21 Print

So viel verdienen die «Stranger Things»-​​Stars

Was denkst du, wer verdient mehr pro Folge: die Darsteller von «Stranger Things» oder die Stars aus «Riverdale»? Wir verraten es dir.

Im Sommer veröffentlichte Netflix einen Teaser zur dritten Staffel der Hit-Serie «Stranger Things». Gezeigt wird diese aber erst irgendwann nächstes Jahr. (Video: Netflix)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Seine kommende Miniserie ist noch namenlos und hat nicht mal einen Starttermin, trotzdem verdient Javier Bardem (49) für seine Rolle damit rund 1,2 Millionen Euro – pro Episode. Dies berichtet Variety.com in einem neuen Branchenreport.

Ähnlich ist es demnach bei Reese Witherspoon (42) und Jennifer Aniston (49), die in einer ebenfalls noch namenlosen, von Apple in Auftrag gegebenen Serie mitspielen: Für jede Folge kassieren sie etwa 1,1 Millionen Euro.

Finn Wolfhard (Mike Wheeler), Gaten Matarazzo (Dustin Henderson), Caleb McLaughlin (Lucas Sinclair), Natalia Dyer (Nancy Wheeler), Charlie Heaton (Jonathan Byers) und Noah Schnapp (Will Byers) aus «Stranger Things» verdienen pro Folge jeweils 220.00 Euro. Winona Ryder (Joyce Byers), Millie Bobby Brown (Eleven) und David Harbour (Jim Hopper) sogar 300.000 Euro pro Episode

(L'essentiel/don)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.