Filmpreis

05. Februar 2018 10:55; Akt: 05.02.2018 11:21 Print

«The Breadwinner» räumt Annie Award ab

LUXEMBURG/LOS ANGELES – Die luxemburgische Koproduktion «The Breadwinner» hat den Annie Award für den besten Animationsfilm in Los Angeles gewonnen.

Zum Thema

Luxemburgische Filmemacher feierten dieses Wochenende einen großen Erfolg: «The Breadwinner» von Nora Twomey, koproduziert von Melusine Productions, gewann den Annie Award für den besten Animationsfilm bei der 45. Auflage der «Oscars for Animation» in Los Angeles, USA. Dieser wird seit 1972 jährlich von der Association internationale du film d'animation (ASIFA) für besondere Leistungen im Bereich des Animationsfilms vergeben.

Der Film erzählt die Geschichte eines kleinen afghanischen Mädchens, welches sich als Junge verkleidet, um ihre Familie unterstützen zu können. «Es ist ein Film, der sich für Kinder einsetzt und der menschliche und politische Themen aufgreift. Und es ist ein Film für und über Frauen», erklärt Produzent Roelants.

Am Donnerstag, den 22. Februar erscheint der Animationsfilm in Luxemburg erstmals bei der Eröffnung des Luxembourg City Film Festival auf der Leinwand.

(Pascal Piatkowski/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.