Virale Netflix-Doku

05. April 2020 14:06; Akt: 05.04.2020 14:14 Print

«Tiger King» erhält eine Bonusfolge

Ein Twittervideo verrät, dass die bizarre Geschichte um streitende Großkatzenhalter fortgesetzt wird. Und das schon bald.

In «Tiger King: Murder, Mayhem and Madness» entspinnen sich endlose Fehden zwischen Raubtierfanatikern – dabei kommen Machenschaften ans Licht, die kaum zu glauben sind. Hier der Trailer. (Video: Netflix)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die True-Crime-Doku «Tiger King» um Joseph Maldonado-Passage (alias Joe Exotic) beherrscht in diesen Tagen die sozialen Medien: Der Raubtierzüchter und Privatzoobesitzer wurde zu 22 Jahren Haft verurteilt, weil er einen Auftragskiller auf seine Rivalin Carole Baskin ansetzte, die eine Wildkatzen-Auffangstation betreibt.

Die skurrilen Persönlichkeiten verbreiten sich durch ihr Meme-Potenzial rasant und machen die siebenteilige Dokureihe zu einem Riesenerfolg. Auch zahlreiche Stars haben sich auf ihren Millionen Followern starken Kanälen zur Serie geäußert. Daran will Netflix nun anknüpfen – die wahnwitzige Story soll in die Verlängerung gehen, wie Joe Exotics Ex-Geschäftspartner Jeff Lowe verrät.

Videogrüße von Lowe

Zoobetreiber Lowe hat auf Twitter verkündet, dass das Kamerateam aktuell bei ihm zu Hause drehe und Material für eine neue Folge aufnimmt.

In der Videonachricht, die Lowe für den Baseballspieler und «Tiger King»-Fan Justin Turner aufgenommen hat, verkündet er außerdem, dass die neue Episode der Doku schon nächste Woche online gehen soll.

Jeff nimmt derzeit für 75 US-Dollar (rund 70 Euro) personalisierte Videos mit seiner Frau Lauren auf, die er über den Onlinedienst Cameo anbietet. Dort können auch Videonachrichten von weiteren Persönlichkeiten der Show (darunter Doc Antle, Saff, Joshua Dial und James Garretson) bestellt werden.

Wie es mit «Tiger King» weiter geht

Was in der neuen Folge im Zentrum steht, ist bislang unklar. Die siebte «Tiger King»-Episode ließ allerdings viele Fragen offen und es wurde erwähnt, dass Jeff Lowe vergangenes Jahr von der Polizei verhört wurde.

Wie EW.com berichtet, sei laut einem Netflix-Insider zwar keine zweite Staffel geplant, «Tiger King»-Co-Regisseurin Rebecca Chaiklin meinte allerdings, es sei eine «verrückte Menge an Aufnahmen» vorhanden: «Außerdem entfalten sich viele Sachen gerade erst – die könnten genau so dramatisch sein, wie all die Dinge, die in den letzten Jahren ans Licht gekommen sind.»

(L'essentiel/afa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.