«America's Got Talent»

19. Juli 2018 07:00; Akt: 19.07.2018 07:24 Print

Trapez-​​Künstlerin stürzt vor laufenden Kameras

Am Dienstagabend landete eine Trapezkünstlerin in einer US-Talentshow unsanft auf der Matte. Ihr Ehemann ließ die Frau mehrere Meter tief fallen.

In «America's Got Talent» geht das Duo Transcend aufs Ganze. (Quelle: Youtube / America's Got Talent)

Zum Thema

Mit verbundenen Augen hängt Tyce kopfüber am Trapez. Über ihm steht seine Ehefrau Mary – und lässt sich kopfvoran ins Leere fallen. Tyce greift nach ihren Füßen, doch der Stunt missglückt: Mary entgleitet seinen Händen und stürzt mehrere Meter in die Tiefe.

Der Trick mit den verbundenen Augen sollte der Höhepunkt der Zweier-Performance in der US-Sendung «America's Got Talent» sein. Als Duo Transcend kämpft das Paar am Dienstagabend um den Einzug in die Liveshows.

«Wir wollen es noch einmal probieren»

Mary landet nach ihrem Sturz unsanft auf einer dünnen Sicherheitsmatte. Doch nach wenigen Sekunden Ungewissheit steht sie auf und signalisiert, dass es ihr gut geht. «Wir wollen den Stunt noch einmal probieren», sagt sie ins Mikrofon.

Doch die Jury lehnt ab. «Es geht hier nicht darum, perfekt zu sein», erklärt Chef-Juror Simon Cowell, «der Fehler macht euch menschlich.» Trotz des verpatzten Auftritts können Transcend aufatmen: Sie schaffen es in die nächste Runde.

Marys Sturz sehen Sie oben im Video.

(L'essentiel/anh)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Henry am 19.07.2018 09:21 Report Diesen Beitrag melden

    Ich behaupte mal dass der "Unfall" gewollt war. Der Mann lässt seine Frau fallen und nimmt nicht einmal die Augenbinde ab um zu sehen ob es ihr gut geht.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Henry am 19.07.2018 09:21 Report Diesen Beitrag melden

    Ich behaupte mal dass der "Unfall" gewollt war. Der Mann lässt seine Frau fallen und nimmt nicht einmal die Augenbinde ab um zu sehen ob es ihr gut geht.