auf Fan-Wunsch

01. April 2020 15:58; Akt: 01.04.2020 15:59 Print

US-​​Talkshow-​​Host moderiert «unten ohne»

Talkshow-Host Stephen Colbert löste ein Versprechen an seine Fans ein. Sie wollten ihn ohne Anzug sehen – er kam ohne Hose!

Stephen Colbert ließ seine Zuschauer abstimmen - und moderierte unten ohne.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Stephen Colbert ist eines der berühmtesten US-TV-Gesichter. Auch er moderiert zur Zeit seine Show von zuhause aus. Am Montag ließ er seine Fans abstimmen: Anzug oder nicht? Eine überwältigende Mehrheit wollte, dass der Moderator im Home Office ohne Dienstkleidung erscheint. 69 Prozent der Insta-Voter und über 71 Prozent auf Twitter stimmten gegen die übliche Kluft.

Am Dienstag moderierte er die Late Show with Stephen Colbert wieder. Im ersten Augenblick waren alle enttäuscht, denn Colbert saß perfekt gestylt im blauen Anzug mit dezent gemusterter Krawatte vor der Kamera.

Dann kam die große Überraschung: Colbert stand auf – und trug keine Hose! Er öffnete das Sakko, zeigte die knappe Unterhose und klopfte sich neckisch auf den Hintern. Gleich darauf schaute er zur Sicherheit auf die Seite: «Meine Frau hat das nicht gesehen!»

Nur dieser Aprilscherz ist 2020 erlaubt

Einen Tag vor dem 1.4. waren auch die sonst üblichen Aprilscherze ein Thema. Sogar Google verzichtet während der Coronakrise auf den jährlichen Gag. Auch Colbert findet es heuer unangemessen, andere in den April zu schicken. Eine Ausnahme mache er aber: Wenn jemand sein Haus in Klopapier einwickeln will, kann er das jederzeit machen, am besten mit besonders weichem. «Ich habe eine sehr sensible Hintertür», lästerte der Host.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.