TV-Show

17. Oktober 2019 13:25; Akt: 17.10.2019 13:30 Print

Veggie werden – oder das geliebte Haustier essen

Radikales Format von Channel 4: Familien bekommen ein Tier nach Hause – und müssen es nach drei Wochen essen, wenn sie nicht Vegetarier werden.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Es geht nicht mehr um Sex oder Drogen. Fleisch wird das nächste Tabu», sagte TV-Expertin Virginia Mouseler an der Unterhaltungsmesse Mipcom in Cannes, wo «Meat the Family» präsentiert wurde. «Es ist das Format, das dieses Jahr am stärksten Grenzen überschreitet.»

Das Konzept: Vier britische Familien – alle intensive Fleischesser – bekommen je eines der Tiere nach Hause, dessen Fleisch am meisten bei ihnen auf dem Teller landet. Drei Wochen lang müssen sie ihr Säuli, Kalb, Lamm oder Huhn pflegen und wie ein Familienmitglied behandeln.

«Warum essen wir Lamm aber nicht den Hund?»

Dann kommt die Stunde der Wahrheit: Schaffen sie es, künftig auf Fleisch zu verzichten – oder lassen sie den neuen Freund schlachten und essen ihn auf?

Laut Channel 4 sollen die je drei einstündigen Sendungen «die Realität eines Tieres vom Feld bis auf den Teller» aufzeigen. Auch Verhalten und Intelligenz der Tiere sowie Fragen der Tierhaltung und Einfluss des Fleischkonsums auf die Umwelt sollen thematisiert werden.

«Warum finden wir es akzeptabel, ein Lamm zu essen, aber nicht den Haushund? Kann man zurück zum Fleischkonsum, wenn das Essen ein Gesicht und einen Namen hat?», so Daniela Neumann vom Produktionsteam. Sie ist sicher, dass die Show international Furore machen wird.

(L'essentiel/trx)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Wéi blöd am 17.10.2019 16:49 Report Diesen Beitrag melden

    Eis Grousselteren haaten och "Haus"schwäin, Hinger etc., d'Kanner hun hinnen Nimm gin, mat hinnen gespillt, an wann d'Zäit do war, sin se op den Teller komm an d'Kanner hun gehollef schluechten. Mier sin all vill ze vill verwinnt hautzudags

    einklappen einklappen
  • Dan Theis am 18.10.2019 09:49 Report Diesen Beitrag melden

    laissez les gens manger ce qu'ils veulent c'est quoi ce TAMTAM . Il y on a qui se droguent , qui fument etc. je crois c'est plus grave !!!!!

  • Polux am 18.10.2019 07:28 Report Diesen Beitrag melden

    j'aimerais bien y participer mais je suis pas sûr que les vegan apprécierais la fin de l'émission :-) je suis même pas sûr de pouvoir tenir 3 semaines sans le cuisiner:-) , faudrait sans doute faire comme dans les séries télé ou ils ont plusieurs animaux de remplacement :-)

Die neusten Leser-Kommentare

  • Am Schäffchen am 18.10.2019 11:24 Report Diesen Beitrag melden

    Ech warde keng zwee Deeg befir ech d'Sau broden!

  • Johnny Castaway am 18.10.2019 10:58 Report Diesen Beitrag melden

    Fir unzefäenken: Apero, an duerno porchetta

  • Dan Theis am 18.10.2019 09:49 Report Diesen Beitrag melden

    laissez les gens manger ce qu'ils veulent c'est quoi ce TAMTAM . Il y on a qui se droguent , qui fument etc. je crois c'est plus grave !!!!!

  • Polux am 18.10.2019 07:28 Report Diesen Beitrag melden

    j'aimerais bien y participer mais je suis pas sûr que les vegan apprécierais la fin de l'émission :-) je suis même pas sûr de pouvoir tenir 3 semaines sans le cuisiner:-) , faudrait sans doute faire comme dans les séries télé ou ils ont plusieurs animaux de remplacement :-)

  • Wéi blöd am 17.10.2019 16:49 Report Diesen Beitrag melden

    Eis Grousselteren haaten och "Haus"schwäin, Hinger etc., d'Kanner hun hinnen Nimm gin, mat hinnen gespillt, an wann d'Zäit do war, sin se op den Teller komm an d'Kanner hun gehollef schluechten. Mier sin all vill ze vill verwinnt hautzudags

    • pitti am 17.10.2019 17:19 Report Diesen Beitrag melden

      richteg

    einklappen einklappen