«The Witcher» auf Netflix

20. Dezember 2019 08:29; Akt: 20.12.2019 08:31 Print

Wird diese Serie das neue «Game of Thrones»?

Mit «The Witcher» bringt Netflix ein Highlight für Fantasy-Fans – mit Superman Henry Cavill als Hexer in der Titelrolle. Die wichtigsten Fakten zur neuen Serie.

Der Trailer zu «The Witcher» mit Henry Cavill. Quelle: Netflix

Zum Thema
Fehler gesehen?

Was sind Hexer?

Die Aufgabe der Hexer ist es, Monster unschädlich zu machen. Dafür werden sie von Kindesbeinen an einem intensiven Training unterzogen. Genetische Mutationen sorgen dafür, dass sie körperlich stärker sind und länger leben als Menschen. Es gibt nur wenige Hexer auf dem Planeten, und sie werden oft als Freaks angesehen.

Wer sind die wichtigsten Figuren?

Der Brite Henry Cavill (36), amtierender Superman im DC-Universum, schlüpft in die Titelrolle des Hexers Geralt von Riva. Geralt zieht als einsamer Monsterjäger durch die Welt. Dabei muss er oft erkennen, dass die Menschen grausamer sind als die Kreaturen, die er gegen Bezahlung erlegen soll.

Parallel dazu lernen wir in der Serie die Magierin Yennefer von Vengerberg und die junge Prinzessin Cirilla von Cintra kennen. Dass diese drei durch das Schicksal miteinander verbunden sind, können sie zunächst noch nicht ahnen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
I'm looking for Geralt of Rivia, do you know him? Ein Beitrag geteilt von The Witcher (@witchernetflix) am Jul 1, 2019 um 6:55 PDT

Worauf basiert die Serie?

Andrzej Sapkowskis Bücher über den Hexer Geralt dienen als Grundlage diverser Comics, Videogames, eines polnischen Spielfilms und einer polnischen TV-Serie. In Osteuropa hat der Hexer absoluten Kultstatus. Zur Freude vieler Fans der Saga basiert die neue Netflix-Serie auf den Ursprungsromanen von Sapkowski und nicht auf den Videospielen.

Der erste Eindruck?

Durchwachsen. Als Nichtkenner dieses Universums wird es schwierig, sich zu orientieren. Der Look der Serie ist allerdings top und Cavill gefällt in der Hauptrolle. Ob die Serie aber auch nur annähernd an den Erfolg von «Game of Thrones» herankommt, ist fraglich.

Während GoT seine Fantasy-Komponente zugunsten politischer und zwischenmenschlicher Dramen herunterspielte, um bei Genre-Newcomern zu punkten, setzt «The Witcher» in fast jeder Einstellung auf Magie und Fantasy und ist damit viel nerdiger. Trotzdem hat Netflix bereits eine zweite Staffel der Serie in Auftrag gegeben.

Die erste Staffel von «The Witcher» ist ab 20. Dezember auf Netflix abrufbar.

(L'essentiel/cat)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • wicca am 03.01.2020 12:43 Report Diesen Beitrag melden

    Man kann beides nicht vergleichen , trotzdem finde ich beide top :) Die Timeline in the witcher ist etwas nervig aber wenn man bis zur letzten Episode durch hält ..verstehts man auch :)

Die neusten Leser-Kommentare

  • wicca am 03.01.2020 12:43 Report Diesen Beitrag melden

    Man kann beides nicht vergleichen , trotzdem finde ich beide top :) Die Timeline in the witcher ist etwas nervig aber wenn man bis zur letzten Episode durch hält ..verstehts man auch :)