10 Gründe

14. Juni 2017 08:09; Akt: 14.06.2017 08:11 Print

Diese Wonder Woman ist der Hit!

Sie kämpft unerschrocken, ist smart, wunderschön und hat ein Herz aus Gold. Mit «Wonder Woman» stösst das DC-Universe in ungeahnte Welten vor.

Gal Gadot setzt sich als Superheldin in einer Männerdomäne durch. (Quelle: Warner Brothers)

Zum Thema

Die Heldin ist super!

Mit der Besetzung von Gal Gadot ist den Machern ein Volltreffer gelungen. Die Israelin spielt die Superheldin mit einer unwiderstehlichen Mischung aus Unschuld und Stärke. Top!

Der Film schreibt Geschichte!

Erstmals durchbrach ein Film einer Regisseurin die 100-Millionen-Dollar-Marke beim Startwochenende in den USA. Der «Hollywood Reporter» sprach von einem «historischen» Start und einem «entscheidenden Moment für Hollywoods Gender-Problem».

Die Regisseurin ist Oscar-würdig!

Patty Jenkins kommt nicht aus der Blockbuster-Ecke. In ihrem Debütfilm «Monster» ebnete sie Charlize Theron als Serienmörderin den Weg zu ihrem Goldmännchen. Und auch aus ihren «Wonder Woman»-Stars Gadot und Chris Pine holt sie das Beste raus.

Der Streifen hat eine Botschaft!

Natürlich ist auch «Wonder Woman» zeitweise eine große Materialschlacht, aber der Film regt auch zum Nachdenken an. Diana Prince alias Wonder Woman hat ein klares Credo: Sie glaubt an die Liebe und nicht an den Hass. Das macht den Film brandaktuell.

Wonder Woman ist ein Vorbild!

Sie ist stark, kann sich wehren, ist selbstbewusst. Und ihr Aussehen spielt keine Rolle. Wonder Woman ist das perfekte Vorbild für junge Frauen. «Star Trek»-Star Chris Pine, die männliche Hauptfigur, spielt hier ausnahmsweise mal die zweite Geige. Die Geschlechterrollen sind endlich mal vertauscht.

Sie lässt Tom Cruise alt aussehen!

Auch am zweiten Wochenende in den USA blieb «Wonder Woman» klar auf Platz eins der Charts. Damit hängte der Film das Monster-Spektakel «The Mummy» ab. Und damit Superstar Tom Cruise. Autsch!

Kritiker lieben den Streifen!

Für einmal sind sich Kritiker und Zuschauer einig. «Wonder Woman» rockt! Auf dem Kritikerportal Rottentomatoes.com findet der Blockbuster eine Zustimmung von satten 93 Prozent. Das Publikum verlieh dem Streifen mit dem «Cinema score A» die Bestnote.

Die Story ist gelungen!

Sommer-Blockbuster setzen meist auf Action und kümmern sich erst in zweiter Linie um eine gute Geschichte. Das ist hier anders. Die Macher arbeiteten wirklich an der Entwicklung der Figuren, und deshalb fiebern wir bis zum Schluss auch mit ihnen mit.

Das DC-Universe hebt endlich ab!

An «Batman vs Superman» und «Man of Steel» kritisierten viele den düsteren Ton der Verfilmungen der DC-Comics. Mit «Wonder Woman» findet Warner nun die richtige Balance zwischen Witz, Action und Drama. Spaß haben? Endlich nicht mehr verboten.

Die Fortsetzung ist in Arbeit!

Offiziell ist noch nichts bestätigt, aber «Wonder Woman 2» ist so gut wie fix. «Die Geschichte wird sich in den USA abspielen», verriet die Regisseurin. Im November sehen wir die Superheldin aber bereits in der «Justice League» wieder im Kino.

«Wonder Woman» startet am 15. Juni in den Kinos.

(L'essentiel/cat)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.