Initiative von Tessa Thompson

15. Oktober 2017 19:03; Akt: 15.10.2017 19:07 Print

Marvel soll weiblichen «Avengers»-​​Film planen

Die Schauspielerin hat erzählt, dass sie und einige ihrer Kolleginnen mit dem Wunsch an Marvel-Präsidenten Kevin Feige herangetreten sind.

storybild

Tessa Thompson ist im neuen «Thor» zu sehen. (Bild: Daren Fentiman)

Zum Thema

Thompson, die im neuen Marvel-Abenteuer «Thor: Ragnarok» die Rolle der Valkyrie spielt, hat gemeinsam mit anderen Heldinnen aus dem Marvel Universum die Initiative ergriffen und Kevin Feige um einen «Avengers»-Film nur mit weiblichen Hauptrollen gebeten.

Der 44-Jährige hat eingewilligt. Feige erinnert sich an das Treffen: «Es war ein ziemlich spezieller Moment, wenn dir jemand auf die Schulter klopft, du dich umdrehst, und alle weiblichen Marvel-Helden dastehen und dich fragen: Wie schauts aus?».

Noch nicht sicher

«Und ich sagte Ja» so Feige weiter. Die frohe Botschaft ist dennoch mit etwas Vorsicht zu genießen, denn der Präsident hat in der Vergangenheit auch schon zu einem «Black Widow»-Film sein Okay gegeben. Und der ist bis heute nicht umgesetzt worden.

(L'essentiel/baf)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.