Kino

22. Juli 2019 07:41; Akt: 22.07.2019 07:41 Print

«Avengers: Endgame» schlägt «Avatar»

Der Superheldenfilm hat am Wochenende den bisherigen Rekordhalter abgelöst.

storybild

Der Film spielte Milliarden ein: Der Präsident der Marcel-Studios, Kevin Feige, mit den «Avengers»-Schauspielern Chris Hemsworth, Chris Evans, Robert Downey Jr., Scarlett Johansson, Mark Ruffalo und Jeremy Renner (v.l.) in Hollywood. (23. April 2019) (Bild: Valerie Macon)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wachablösung in der Liste der erfolgreichsten Kinofilme weltweit: Der Superheldenfilm «Avengers: Endgame» ist seit dem Wochenende Spitzenreiter. Nach vorläufigen Zahlen der Branchenseite «Box Office Mojo» spielte er bereits 2,7902 Milliarden Dollar weltweit ein, wie der Disney-Konzern am Sonntag mitteilte. Damit ist die alte Bestmarke von «Avatar» in Höhe von 2,7897 Milliarden Dollar geknackt.

Der neue Chef der Marvel Studios, Kevin Feige, räumte allerdings ein, dass die Zahlen von «Avatar» des Regisseurs James Cameron nicht an die Inflation oder steigende Preise für Kinotickets angepasst seien. «Wenn man die Inflation berücksichtigt, hält er noch immer den Titel und er wird den Titel wahrscheinlich zurückerobern, sobald er einen neuen Film rausbringt», sagte Feige.

Avatar erschien vor zehn Jahren. «Avengers: Endgame» kam Ende April in die Kinos und spielte allein in Nordamerika am ersten Wochenende seines Erscheinens 357 Millionen Dollar ein; weltweit waren es 1,2 Milliarden Dollar.

(L'essentiel/roy/afp)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.